Boot & Fun Berlin Boot & Fun Berlin

Boot & Fun Berlin 2017: Messevorschau

Wachstum an der Spree

Gernot Apfelstedt am 16.11.2017

In Berlin werden in diesem Jahr mehr Boote denn je zu sehen sein – in acht statt bislang sechs Hallen füllen. Gestartet wird am 22.11. mit der Gala-Nacht

BOOTE-Leser haben bei der Boot & Fun Berlin vom 23. bis 26. November 2017 besonders gute Karten. Im wahren Wortsinn. Denn sie bekommen nicht nur Karten für den Eröffnungsevent "Gala-Nacht der Boote" mit 50 Prozent Rabatt (siehe dazu Seite 103), sondern auch auf den Ticketpreis an der Tageskasse, wenn sie den Gutschein auf Seite 101 einlösen. Eine Kooperation mit den Berliner Messemachern anlässlich des 50-Jahr-Jubiäums von BOOTE macht’s möglich.

Unsere Leser kommen damit nicht nur günstiger denn je auf die Messe, sie bekommen dort auch mehr Boote zu sehen als jemals zuvor.

Projektleiter Daniel Barkowski rechnet mit rund 100 Booten mehr als im Vorjahr. 2016 hatten wir 421 Motorboote und 85 Segelboote gezählt (siehe BOOTE 1/2017, S. 12). Gerade der Bereich Motorboote und -yachten ist laut Barkowski so stark aufgestellt wie nie. Besucher werden in mittlerweile acht Hallen – im Vorjahr waren es sechs Hallen – Boote für alle Einsatzmöglichkeiten finden, unter ihnen zahlreiche Welt- und Europapremieren.

Renommierte Hersteller wie Bavaria, Beneteau, Delphia, Hanse Group (das Greifswalder Unternehmen bringt zwei Sealines mit) und Jeanneau werden genauso vertreten sein wie die klangvollen Namen Committi, Galeon, Glastron, Linssen, Marex und Nimbus. Viel Bewegung herrscht auch in der Mittelklasse. Hier werden zahlreiche, erschwingliche 30-Fuß-Motoryachten der Marken Brandsma, English Harbour Yacht, Futura, Platinum und ProBoot ausgestellt, die für Binnen- und Küstengewässer gleichsam geeignet sind.

Der Bereich schnelle Gleitboote wird ebenfalls deutlich erweitert, besonders stark vertreten sind in diesem Jahr die amerikanischen Boote der Marken Four Winns, Sea Ray, Stingray und Regal.

Auch im europäischen Markt verzeichnet die Boot & Fun Zuwächse – besonders aus Polen und den Niederlanden. Erstmals vertreten in Berlin ist die italienische Marke Invictus. Die in Holland und auf den europäischen Binnengewässern zunehmend beliebteren Sloepen sind in einen Bereich zusammengefasst worden, der im Vergleich zu 2016 ebenfalls gewachsen ist.

Apropos Wachstum: Ein Lokalmatador stellt bei der Boot & Fun 2017 alle in den Schatten, was den Umfang seines Angebots betrifft: Das in der Havelschlenke beheimatete Bootscenter Keser hat die kompletter Halle 6a gemietet. Mehr als 40 Boote der Marken Beneteau, Quicksilver, Bayliner, und Keser-Hollandia gibt es auf "Keser Island", zu entdecken, außerdem Außenborder von Mercury und Suzuki.

Törntipps vom Experten: Der langjährige BOOTE-Reiseredakteur Jürgen Straßburger teilt seinen Erfahrungsschatz auf der Boot & Fun Berlin mit allen, die sich auf ihren Bootsurlaub in einem der folgenden Reviere vorbereiten wollen: Binnengewässer, Flüsse, Seen und Kanäle in Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Italien sowie die Donau bis Budapest. Deutsche Nordsee, deutsche und dänische Ostsee. Küstengewässer Mittelmeer: Kroatien, Spanien einschließlich Balearen, Frankreich und Griechenland. Terminreservierung während der Messe im Hausbootforum der Halle 23 b.

Öffnungszeiten: Mittwoch, 22.11., 18 bis 24 Uhr Gala-Nacht der Boote; Donnerstag, 23.11., bis Sonntag, 26.11., täglich 10 bis 18 Uhr. Achtung: AngelWelt und AngelBoot starten erst am Freitag, 24.11.

Eintrittspreise: Online-Tickets: Tageskarte 11 €, 2-Tage-Karte (gilt für zwei Tage nach Wahl) 20 €, 3 Tagestickets zum Preis für 2 (berechtigt 3 Erwachsene zum Eintritt) 22 €, Familienkarte (2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern von 6 bis 14 Jahren) 22 €, Gala-Nacht der Boote 30 €. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre haben zur Gala-Nacht freien Eintritt. – Tickets am Messe-Schalter (Haupteingang Süd, Jafféstraße, und Eingang Halle 21, Masurenallee): Tageskarte 15 €, Schüler, Studenten, Gruppen ab 15 Personen und Menschen mit Behinderung jeweils 5 €. Familien-Ticket (siehe oben) 22 €, 2-Tage-Ticket 20 €. Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre. Gala-Nacht der Boote 30 €.

Unterkunft Information und Buchung über "visitBerlin", das offizielle Tourismusportal für Besucher der Hauptstadt, Tel. 030-25 00 23 33, www.visitberlin.de

Info: www.boot-berlin.de

Gernot Apfelstedt am 16.11.2017
Kommentare zum Artikel