. .

Hanseboot Premieren 2017

Hanseboot Neuheiten 2017

Erich Bogadtke am 04.10.2017

Vom 28. Oktober bis 5. November öffnet die letzte Hanseboot in Hamburg ihre Pforten. Wir zeigen welche Bootspremieren Sie dieses Jahr erwarten...

Galeon 420 Fly

Oben und unten: Die langgezogene Flybridge bietet ausreichend Platz für den zweiten Fahrstand, eine wandelbare Sitzgruppe und die Wetbar. Bei der Motorisierung (zwei Diesel mit max 435 PS) hat der Eigner die Wahl: Z-Antrieb, Welle oder IPS. Den Raum unter der Fly teilen sich Salon, Eignerkabine, eine oder zwei Gästekabinen, zwei separate Bäder und die Bordküche. 

.

Galeon 420 Fly

Atlantic Marine DC 720

Zu Lande und zu Wasser: Wer einen passenden Trailer und einen starken "Schlepper" hat, kann mit seiner  DC 720 auch auf der Straße verreisen. Auf dem Wasser wird der 7,22 m lange und 1700 kg schwere (mit Motor) Daycruiser von Außenbordern bis 300 PS bewegt. Immer mit an Bord sind eine wandelbare Cockpit-Sitzgruppe und die Schlupfkabine unter dem Vordeck.

.

Atlantic Marine DC 720

Nordkapp Enduro 805

Eine für alle: Wasserski, Angeln, Tauchen, Baden  oder einfach vor Anker faul in der Sonne liegen: Walkaround-Konzept, Ausstattung und leistungsstarke Außenbordmotoren machen die trailerbare Enduro zum Multitalent. Mit 2 x 200 PS am Spiegel avanciert sie dabei schnell zum "Überflieger".

.

Nordkapp Enduro 805

Four Winns Vista 255 OB

Familienangelegenheit: Der Wechsel vom Innen- zum 300 PS starken Außenborder schafft Platz im Cockpit und Raum für eine zusätzliche  Mittelkabine. Die ist klein, aber fein. Pantry, Dusche, Toilette und die Sitzgruppe, die sich beim Übernachten in ein Doppelbett verwandelt, sind selbstverständlich Standard.

.

Four Winns Vista 255 OB

Prestige 460 Fly

Freude am Fahren: Volvo Pentas elektronisch gesteuertes IPS macht die 460 Fly 32 kn schnell, sorgt für Sicherheit beim Manövrieren und lässt den Skipper mit einer Reichweite von über 200 sm planen. Zwei klimatisierte Kabinen, Salon, Cockpit und Flybridge erfüllen den Wunsch nach Vier-Sterne-Komfort. 

.

Prestige 460 Fly

Finnmaster Husky R5

Praktisch und pflegeleicht: Das aus Aluminium gebau- te Leichtgewicht (835 kg mit Motor) wird mit großem Freibord, Bug-Cockpit, Stauraum, Windschutzscheibe, Offshore-Sitzen, Einbautank und 70-PS-Außenbordmotoren ausgerüstet. Damit hat sie alles, was man für einen Tag auf See braucht.

.

Finnmaster Husky R5

Jeanneau NC 33

Schnörkellos: Die NC 33 beeindruckt mit praktischen Details wie Seitenaustieg, Schiebedach und Cockpit-Markise. Klare Linien schaffen Bewegungssicherheit und Raum für zwei Kabinen und ein Duschbad. Den 220-PS-Dieselmotor mit Z-Antrieb gibt es als Single oder im Doppelpack.

.

Jeanneau NC 33

Erich Bogadtke am 04.10.2017
Kommentare zum Artikel