Princesa Princesa

Wanted

Rätselhafte Fälle

Gernot Apfelstedt am 02.03.2017

Wer entführte die „Princesa", eine Bavaria 37 Sport, aus der Marina Umag in Kroatien? Warum verschwand in Scharbeutz an der Ostsee die Phantom 2655 „Solo Nero"?

Wenn eine Yacht am frühen Abend von ihrem Liegeplatz ablegt und den Hafen verlässt, ist das normalerweise nichts Ungewöhnliches und kein Grund, gleich von einem Diebstahl auszugehen. So auch bei der Bavaria 37 Sport, die die ACI-Marina Umag am Dienstag, 22. November 2016, gegen 18 Uhr mit unbekanntem Ziel verließ.

Warum die slowenische Eignerin der „Princesa" erst am folgenden Sonntag über diesen Vorfall informiert wurde, ist unter den gegebenen Umständen schon eher verwunderlich. Denn sie war bislang niemals in den Hafen an der nordwestlichen Küste Istriens gekommen, ohne vorher in der Marina anzurufen; die Bavaria sollte bei ihrem Eintreffen bereits törnklar sein.

Wohin das Boot innerhalb der fünf Tage von unbefugten Händen gesteuert wurde und wo es sich derzeit befindet, dazu gibt es bislang keinerlei Hinweise.

Anders bei einer Sealine F34 mit dem Bootsnamen „White Pearl", die zwischen dem 7. und 14. November 2016 von ihrem Liegeplatz Raamsdonk an der Bergschen Maas verschwand. Möglicherweise ist das Boot in den norddeutschen Raum entführt worden. Jedenfalls haben Zeugen am 28. November auf einem Kanal im Norden der Niederlande eine zumindest ähnliche Yacht gesichtet, die Kurs auf Delfzijl nahm.


Im Dunkeln tappen die Fahnder wiederum im Fall eines in Scharbeutz an der Lübecker Bucht (schleswig-holsteinische Ostseeküste) vermissten Powerboats mit dem treffenden Namen „Solo Nero", wenngleich sich dieser in erster Linie auf die Rumpffarbe bezieht.

In Ermittlerkreisen kursiert die Vermutung, dass die Phantom 2655 vor allem wegen ihres 300 kW starken Motors, eines 8,2-Liter-MerCruisers, aus der Lagerhalle eines Hofs im Ortsteil Gronenberg gestohlen wurde. Brauchte da vielleicht jemand Ersatz?


Wie ein roter Faden zog sich in den vergangenen zwölf Monaten der Jetskiklau durch unsere Rubrik „Wanted": in der unten stehenden Steckbrief-Gallerie noch zwei Nachträge aus Spanien, in denen deutsche Urlauber die Leidtragenden waren. In Empuriabrava – siehe dazu auch „Böses Erwachen" vom 09.12.2016 – verschwand ein weiterer Sea Doo, in Vigo ein Yamaha.

Fotostrecke: Fahndungsliste

Gernot Apfelstedt am 02.03.2017
Kommentare zum Artikel