Boot & Fun Berlin 2012: Vorschau

07.11.2012 Gernot Apfelstedt - Nach der Übernahme der Boot & Fun baut die Messe Berlin bei der elften Ausgabe Bootsausstellung in der Hauptstadt auf Tradition und Potential.

Boot & Fun Berlin: Motorboote
© Messe Berlin
Boot & Fun Berlin: Motorboote

Zehn Ausgaben der Boot & Fun Berlin hatte Matthias Bähr mit seiner kleinen Messewelten GmbH organisiert und sie nach der Neugründung 2002 in Rekordzeit zu einer wertigen Bootsausstellung entwickelt. Beeindruckend nicht nur das Wachstum von zwei auf zwischenzeitlich 13 Hallen innerhalb von nur fünf Jahren, sondern die ureigene Note, die Bähr der Hauptstadt-Messe gab, indem er bewusst andere Wege ging als die anderen großen Bootsmessen, Tabus brach und vor Experimenten nicht zurückschreckte.

Die Einbeziehung von Gebrauchtbooten in die Ausstellung (auch nach zehn Jahren noch Alleinstellungsmerkmal der Boot & Fun), Schwerpunkt auf kleineren und mittleren Bootsgrößen (besonders Motorboote), Schaufenster für Europas größtes Binnenrevier, Klassiker- und Refit-Halle, E-Boot-Salon, Sonderausstellung Ponton- und Hausboote und allen voran die Gala-Nacht der Boote, Eröffnungsevent und Markenzeichen der Berliner Bootschau, um das so mancher Mitbewerber Bähr beneidet.

Kein Wunder, dass das Interesse der Messe Berlin an ihrer erfolgreichen Gastmesse kontinuierlich wuchs, deren Veranstalter zuletzt ohnehin eine hundertprozentige Tochter der großen Messe Berlin war. So wechselte die Boot & Fun im Februar endgültig ins „Eigenveranstaltungsportfolio“ der Berliner Messe. „Wasser hat in Berlin und Brandenburg eine lange Tradition und ein großes Potenzial“, erläuterte deren Direktor Werner Mocke und kündigte an: „Wir werden in das Wachstum der Veranstaltung investieren und unsere Akquisitionsanstrengungen auf dem nationalen und internationalen Bootsmarkt deutlich erhöhen.“

Dass die Handschrift Bährs auch nach der Übernahme der Boot & Fun durch die Messe Berlin deutlich erkennbar ist, liegt daran, dass der bisherige Messewelten-Geschäftsführer als „Senior Consultant“ an Bord blieb und die Aussteller in den Bootshallen unter dem Funkturm weiterhin betreut. Neben der stattlichen Anzahl der Boote fallen besonders inhaltliche und strukturelle Veränderungen ins Auge.

Allen voran der Gebrauchtbootmarkt in Halle 1, der nach zehn Jahren von der Messe Berlin erstmals in Eigenregie organisiert wird. Nach den Vorstellungen Bährs soll er zu einem Forum für alle werden, die sich am Markt mit Gebrauchten befassen. Ziel sei, diesen stark wachsenden Bereich möglichst komplett abzubilden.

Während der Charterbereich samt dazugehörigen Booten in die Halle 4 wandert, wechselt der E-Boot-Salon in Halle 5 und belegt dort mit einer internationalen Allianz alternativer Antriebsformen eine komplette Hallenhälfte. Sie kommen aus Deutschland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Slowenien.

Von Elektro-Sloepen und langsamen Verdrängern bis zu schnellen, eleganten Gleitern, wobei der Stand von Boesch (dank Electric Power in beiden Bootswelten zu Hause) den Übergang zu den Motorbooten mit Verbrennungsmotor schaffen soll, für die der andere Hallenteil reserviert ist, als Fortsetzung der kompakten Motorboot-Halle 3. Mit Kräutler und Fischer Panda sind zwei der renommiertesten Hersteller von Elektromotoren und Hybridlösungen mit Werksständen vertreten.

Zurück zur Charter-Halle 4: Dort wird ein Experten-Forum (neu) geschaffen, das neben praktischen Törn-Tipps und Beratung etwa in Sachen Gebrauchtbootkauf auf die unterschiedlichsten Fragen des Wassersports eingehen soll. Die beiden österreichischen Solar-Pioniere Michael Köhler und Heike Patzelt (BOOTE 3/12) beispielsweise halten auf der Bühne täglich mehrere Vorträge über ihr „Solarwave“-Projekt, das die Chancen solarer Mobilität und Autarkie für andere hautnah und komfortabel erlebbar macht – man kann mitfahren! Themen und Termine unter www.solarwave.at

Und noch zwei Abenteurer, BOOTE-Lesern durch ihre Extrem-Törns mit der „Gypsy Life“ gut bekannt, sind zu Gast auf der Boot & Fun: Harald und Silvia Paul (Expedition Eis, Abenteuer Kanada u.a.m.).

Themenbezogene Vorträge zu Restaurierung und Reparatur gibt es auf der Bühne der Klassiker- und Refit-Halle, die auch 2012 gute Chancen hat, den inoffiziellen „Schönheitspreis“ der Boot & Fun zu gewinnen: Man darf gespannt sein, welche Traum-Rümpfe Freundeskreis Klassische Yachten, Oldieboote, Bootsmanufaktur, Klink & Krüger diesmal ins „Rennen“ schicken.

Ein großer Coup gelang dem neuen Projektleiter der Boot & Fun, Daniel Barkowski, im Funsport-Bereich, der in Halle 26 (neu) um ein großes Wasserbecken erweitert wird. Dort findet am 24. und 25. November das Finale der hochkarätigen Wake-Masters-Serie statt, nach bisherigen Tour-Stopps in Leipzig, Kiel, München und Hamburg.

BOOTE: Sie finden uns im Eingangsbereich der Halle 3, Stand B 01. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, ob während der „Gala-Nacht der Boote“ oder an einem der fünf normalen Messetage. Am Eröffnungsabend steigt wieder unsere beliebte Gala-Nacht-Party: Wir heißen Sie herzlich willkommen zu Getränken (Bier, Sekt u.a.m.), kleinem Imbiss und Livemusik mit „Käpt’n Fu“, der mit Saxophon und Schifferklavier schon mehrfach für tolle Stimmung am BOOTE-Stand sorgte.

Öffnungszeiten: Freitag, 23. 11., ab 18 Uhr Gala-Nacht der Boote; Samstag, 24. 11., bis Mittwoch, 28. 11., 10 bis 18 Uhr.

Eintrittspreise: Tageskarte für Erwachsene 9,50 €, Schüler, Studenten, Behinderte sowie Gruppen ab 15 Personen jeweils 5 €. BOOTE-Leser erhalten ermäßigten Eintritt, wenn sie den Gutschein auf Seite 87 oben rechts mitbringen. Familien-Ticket (2 Erwachsene inklusive Kinder bis 14 Jahre) 16 €, 2-Tagesticket 12 € (gilt für zwei Tage nach Wahl). Comeback-Ticket 5 Euro; das bedeutet: Wer sein altes Ticket beim Verlassen des Messegeländes am Schalter abgibt, erhält für 5 € eine neue Tageskarte. Gala-Nacht der Boote 20 €; Sonderangebot für BOOTE-Leser.

Mit der Bahn zur Boot & Fun: Für auswärtige Messebesucher mit längerer Anreise gibt es ein attraktives Kooperationsangebot Messe Berlin und der Deutschen Bahn. Das Ticket für die Hin- und Rückfahrt von einem beliebigen Bahnhof in Deutschland aus kostet in der 2. Klasse 99 € (1. Klasse 159 €). Buchung unter der Hotline 01805-31 11 53 mit dem Stichwort „Boot und Fun“, Details unter www.boot-berlin.de (Besucher-Service, Anfahrt).
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Messegelände: S-Bahn-Linien S 9 und S 75 bis Messe Süd (Eichkamp), alternativ mit der S 41, S 42 und S 46 bis Messe Nord/ICC (mit Fußweg). U-Bahn-Linie U 2 bis Theodor-Heuss-Platz. Bus-Expresslinien X34 und X49, Metrobus M49 sowie die Busse 104, 218 und 349 bis Messe Nord oder Haus des Rundfunks.

Unterkunft: Information und Buchung über „visitBerlin“, das offizielle Tourismusportal für Besucher der deutschen Hauptstadt, Tel. 030- 25 00 23 60, www.visitberlin.de oder www.hrs.de

Info: www.boot-berlin.de

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Hanseboot 2014: Erste Eindrücke aus den B-Hallen des Messegeländes in Hamburg.
Messen Hamburg: Hanseboot 2014 gut gestartet 26.10.2014 —

Guter Start: An der Elbe hat die 55. Internationale Bootsausstellung begonnen. 24000 Besucher wurden am ersten Wochenende der Messe gezählt.

[mehr]

Hanseboot: Die Hanseboot 2014 läuft vom 25. Oktober bis 2. November.
Messen Vorschau: Hanseboot 2014 22.10.2014 —

Mit allen Sinnen: Am kommenden Samstag startet in Hamburg die 55. Hanseboot und setzt auf neue Erlebnisse. Lesen Sie hier, was sich dahinter verbirgt.

[mehr]

Interboot 2014: Eindrücke von der 53. Interboot in Friedrichshafen
Messen Interboot 2014 zu Ende gegangen 28.09.2014 —

In Friedrichshafen ist bei guter Stimmung die 53. Interboot zu Ende gegangen. Rund 86.000 Besucher kamen zum Auftakt der Messesaison an den Bodensee.

[mehr]

Interboot 2014: Start zur Interboot 2014 in Friedrichshafen
Messen Interboot 2014: Start in Friedrichshafen 21.09.2014 —

Gute Stimmung zum Messeauftakt am Bodensee: Auf der 53. Ausgabe der Interboot stehen die Trends der kommenden Wassersportsaison im Blickpunkt.

[mehr]

Interboot: Interboot 2014: vom 20. bis 28. September.
Messen Vorschau: Interboot 2014 14.09.2014 —

53. Ausgabe der Interboot in Friedrichshafen: Wie eine Boat Show am Bodensee das Zubehör neu entdeckt. Alle wichtigen Informationen für Besucher.

[mehr]

Schlagwörter

MesseBerlinBoot & Fun

Ausgabe kaufen

Boote im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen.


AKTUELLE AUSGABE