Für die niederländischen Bootsbauer von Damarin im Gouda ist ihre neue Grand Coaster 840 Xtender die gelungene Synthese aus Sloep und Cruiser.

Erich Bogadtke am 19.12.2012
© Damarin Halb Sloep, halb Cruiser: die neue Damarin Grand Coaster 840 Xtender.
Damarin Grand Coaster 840 Xtender

Vom Letztgenannten, also dem Cruiser, hat die 8,40 m lange Xtender das Kabrioverdeck mit Stehhöhe, den Pantryblock mit Spüle, Kocher und Kühlschrank sowie den im Steuerstand versteckt installierten Toilettenraum, das Teakdeck und die mit Planken aus dem gleichen Holz belegte Badeplattform.

Die offene Bauweise, das bequeme Hecksofa, der gebogene Flaggstock und die robuste Scheuerleiste sind dagegen fraglos Merkmale einer klassischen Sloep. Und die Rumpfkonstruktion? Die besitzt mit Spiegelheck, V-Spant und einem Tunnel, der die Anströmung zum Propeller optimiert, unübersehbar Errungenschaften des 20ten Jahrhunderts, die den aus Kunststoff gefertigten Tender schon mit einem 75 PS starken Motor (erlaubt sind 150) mühelos 16 kn schnell machen.

Den Beweis dafür, dass man an der IJssel in der Neuzeit angekommen ist, liefern die Damarin-Techniker mit den spritsparenden Hybridantrieben, die als Alternative zu den konventionellen Dieselmotoren im Angebot sind.

Erich Bogadtke am 19.12.2012