1600x1200 front view v2 (Foto Karel Nguyen, Guido de Groot Design) 1600x1200 front view v2 (Foto Karel Nguyen, Guido de Groot Design)

Superyacht

Ein Boot mit Botschaft

Ingrid Bardenheuer am 28.07.2017

Das neue, an einer Hochschule erarbeitete Konzept setzt auf die Verbindung von Luxus-Yachting und Nachhaltigkeit

Rén heißt sie. Das chinesische Wort steht im Deutschen für „Güte“. Damit ist die Philosophie des Projektes umrissen: Der Entwurf richtet sich zwar an die neue (chinesische) Elite, setzt aber zugleich auf „Responsible Yachting“. Zwei Diesel-Elektro-Antriebssysteme sorgen für Vortrieb, für geschützte Gebiete ist auch reiner Elektroantrieb möglich. Rén ist darüber hinaus für Forschungs- und Rettungseinsätze vorbereitet.

Der Eigner kann in der speziell dafür ausgelegten Sitzgruppe an Bord 36 Dinnergäste bewirten, bei Stehempfängen sogar 70 bis 100. Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Entwurfs zählen das Wellness-Deck, der Bordgarten und eine Beach-Lounge. Das untere Deck beherbert den Forschungsbereich mit gesonderten Kabinen, Labor- und Büroräumen sowie dem Kühlbereich, alle mit gutem Zugang zu den Beibooten angeordnet. Eine Drohne, Rettungsboote und ein Hubschrauberlandplatz stehen für humanitäre Missionen zur Verfügung.

Das Yachtkonzept ist das Resultat der Masterarbeit von Karel Nguyen an der TU Delft in Zusammenarbeit mit Guido de Groot Design. Technische Angaben: Länge 68 m, Breite 27 m, Semi-SWATH-Rumpf, autonom.

Ingrid Bardenheuer am 28.07.2017
Kommentare zum Artikel