Mittellandkanal Mittellandkanal

Charter & Revier: Mittellandkanal

325 km

Morten Strauch am 16.03.2017

Lang heißt nicht langweilig: Ein Törn auf dem Mittellandkanal bietet sehr viel mehr als reines "Kilometerabreiten"

Mittellandkanal

Mit 325 Kilometer Länge ist der Mittellandkanal Deutschlands längste künstliche Wasserstraße. Das wichtigte Verbindungsstück zwischen dem Ruhrpott und Berlin wird von Sportbootfahrern aber noch immer viel zu häufig als reine Überführungsstrecke einmal quer durch die Norddeutsche Tiefebene betrachtet. Dabei kann der MLK durchaus mit spannenden Landgängen und attraktiven Häfen punkten, die wir auf den folgenden Seiten vorstellen. Auf dem nächsten Törn zwischen West und Ost sollten Sie also ruhig ein paar Tage mehr einplanen!

1. Marina Merschmeyer

MLK-km 12,4 Restaurant, Wassertiefe: 1,80 m, Service: pro m 1 €/Tag, Strom 1,50 €/Tag, Wasser, Duschen 1,50 €, Waschmaschine, Grillplatz. Tel. 0176/82 09 23 44. www.marina-merschmeyer.de. 

2. Osnabrück

wird wegen der Unterzeichnung des West­fälischen Friedens im Jahr 1648 auch als "Die Friedensstadt" beworben. Bei einem Bummel durch die sehenswerte Altstadt macht sie jedenfalls einen ruhigen und unaufgeregten Eindruck. Der ehrwürdige Dom St. Peter prägt das Stadtbild; insbesondere der Kreuzgang um den blühenden Innenhof des spätroma­nischen Doms lädt zum Verweilen ein. Neben der schönen Kunsthalle, die in einer ehemaligen Klosterkirche untergebracht ist, gibt es hier viele kleine Kunst­läden zu entdecken. 

3. Osnabrücker MYC

Stichkanal Osnabrück km 6,0 Belebter Hafen mit Stegbeleuchtung und Liegeplatz für behinderte Gäste. Wassertiefe:
bis zu 2,20 m. Service: pro m 1 €/Tag, Strom 2 €/Tag, Umweltabgabe 0,50 €/Tag, Dusch­marken 1 €. Tel. 01525/631 90 99. www.omyc.de

4. MBC Nautico
Stichkanal Osnabrück km 6,0 Ein kleiner, familiärer Hafen mit schöner Anlage. Wassertiefe: 1,30 m. Service: pro m 1,20 €/Tag, Strom, Dusche und Müll pauschal
ab 2,50 €/Tag. Tel. 0160/97 36 11 38. www.motorboot-club-mbc-nautico.de

5. Bad Essen

hat zur schönen Altstadt einen Sole- und Kurpark zu bieten, der im Zuge der Landesgartenschau von 2010 gestaltet wurde.

Den kompletten Reisebericht finden Sie in der April-Ausgabe von Boote, die es ab dem 22.3.2017 im Handel gibt.

Morten Strauch am 16.03.2017
Kommentare zum Artikel