Wismarbucht Teaserbild Wismarbucht Teaserbild

Wismarbucht

Mehr Sein als Schein

Christian Tiedt am 07.02.2017

Ostseespezial, Teil 2: Aufragende Landmarken gibt es viele im Revier, Kirchtürme wie Leuchtfeuer. Aufregende Seebäder ebenfalls – und die strahlen mindestens genauso hell.

1 Boltenhagen

Wie eine Perlenkette zieren schmucke Seebäder die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Den Anfang macht im Westen Boltenhagen: Zu beiden Seiten der Seebrücke spannt sich feiner Strand, hinter der Promenade locken Hotels und Restaurants. Wer auf eigenem Kiel kommt, macht in der zwei Kilometer entfernten Weißen Wiek fest. www.boltenhagen.m-vp.de

Fotostrecke: Wismarbucht

2 Yachtwelt Weiße Wiek

Ein wenig mediterrane Grandeur kommt trotz des norddeutschen Namens tatsächlich auf, wenn man in die Weiße Wiek einläuft: Helle Hotelarchitektektur und lange Stege prägen das Panorama der edlen Fünf-Sterne-Marina. Werft und Yachtservice, Spezialboxen für Kats, ein ViP-Steg und natürlich ein schickes Bistro – alles da! Und bei 350 Liegeplätzen dürfte sich auch immer ein freier Fleck für unangemeldete Gäste finden. www.yachtwelt.de

3 Hohenwieschendorf

In der ebenfalls noch jungen Marina geht es nicht ganz so mondän zu: Die breite Betonpier, von der heute die Schwimmstege mit etwa 120 Liegeplätzen ausgehen, lag nach der Wende lange brach, ein Projekt mit Ferienhäusern und Golfplatz wurde zum Investitionsgrab. in dieser Saison soll es zumindest mit dem Hafen vorangehen und das Serviceangebot mit Gastronomie erweitert werden.

4 Wismar

Die alte Hansestadt im Süden der Bucht ist immer eine Reise wert, immerhin ist die wunderbar restaurierte Altstadt (zusammen mit Stralsund) als prachtvolles Schaufenster der Backsteingotik schon 2002 von der UNESCO zum Welterbe ernannt worden – kein Wunder bei all den prachtvollen Baudenkmälern. Auch im kulinarischen Bereich bleiben natürlich keine Wünsche offen! Nahe am Stadtzentrum können Tourenskipper je nach Geschmack übrigens gleich zwischen drei Liegestellen wählen: dem Westhafen (www.westhafen.net), dem Alten Hafen und dem Brunkowkai. www.wismarer.de

Seite 1 / 2
Christian Tiedt am 07.02.2017
Kommentare zum Artikel