Kluge Köpfe, schwere Technik

07.06.2011 Thomas Bock - Nur wenig entfernt von der italienischen Hafenstadt Ravenna, baut man schweres technisches Bootszubehör. Zum Beispeil Ankerwinschen der Spitzenklasse.

Firmeninhaber Alfonso Perduto.
© Thomas Bock
Firmeninhaber Alfonso Perduto.

Den Mitarbeitern von Quick in Piangipane sieht man förmlich an, dass sie gern zur Arbeit kommen. Das liegt zum einen da­ran, dass gute Jobs in der Gegend nicht gerade auf den Bäumen wachsen, zum anderen an der positiven Arbeitsatmosphäre, die in den Produktionshallen herrscht. Umgeben von Wiesen, Mais- und Weizenfeldern, wird auf einer Fläche von annähernd 35 000 Quadratmetern Bootszubehör vom Feinsten hergestellt, das besonders in Deutschland seine Abnehmer findet.

Wer Boot fährt, kennt Namen wie Aries (Winschen) und Atwoods (Boiler). Marken, die heutzutage allesamt unter dem Dach von Quick vereint sind und produziert werden. Die heutigen Inhaber Michele Marzucco und Alfonso Peduto kauften 1992 die Firma Quick, die sich bis dahin bereits mit technischem Bootszubehör einen Namen in der Branche machen konnte. Marzucco und Peduto fanden schon 1983 geschäftlich zueinander und gründeten bald darauf ein Unternehmen, das sich mit Verkauf und Installation von Bootsausrüstung beschäftigte.

Montage von leuchtkörpern in der neuen Lighting-Abteilung.
© Thomas Bock
Montage von leuchtkörpern in der neuen Lighting-Abteilung.

Gut dreißig Jahre später ist aus dem ehemals kleinen Handels- und Serviceunternehmen ein mittelständischer Betrieb geworden, der derzeit über 130 Mitarbeiter beschäftigt. Die Hauptstandbeine sind dabei die Produktgruppen Ankerwinschen, Bugstrahlruder, Warmwasserboiler und Batterieladegeräte. Also Ausrüstungsteile, bei denen es besonders auf Zuverlässigkeit und Robustheit ankommt. Aber auch Design, Funktionalität und Bedienkomfort sind heute bei Bootszubehör gefragt und gehen mit dem Nutzwert Hand in Hand.

Damit die genannten Faktoren bei neuen Quick-Produkten genügend Berücksichtigung finden, gibt es eine spezielle Abteilung im Unternehmen. Hier sitzt eine Menge kluger Köpfe vor großen Computerbildschirmen und tüftelt an Verbesserungsmöglichkeiten der bestehenden Produkte oder sinnt über gänzlich neue Dinge nach, die das Bootsleben erleichtern könnten. Wenn eine Idee am Bildschirm so weit Gestalt angenommen hat, dass Technik-Chef Peduto sie persönlich für gut befindet, kommt ein spezieller Backofen ins Spiel.

Nach der Fertigung in der Schlosserei gehen die Bauteile zum Verchromen außer Haus.
© Thomas Bock
Nach der Fertigung in der Schlosserei gehen die Bauteile zum Verchromen außer Haus.

Hier wird das vermeintlich zukünftige Bauteil aus Kunststoffgranulat ausgeformt und kann später als richtiges „Eins-zu-eins-Modell“ in die Hand genommen werden. „Wir ersparen uns mit diesem Ofen viel Arbeit, denn alle Modelle, die wir früher mühsam aus Metall in Handarbeit anfertigen mussten, um zu sehen, ob es funktionieren kann, kommen heute aus dem Ofen. Der backt quasi unsere neuen Ideen in drei Stunden fertig“, so Francesco Pagialongo, Produktentwickler und zuständig für Bugstrahlruder und Ankerwinschen.

Was die strenge technische „Ethikkommission“ des Hauses Quick passiert hat, geht dann in Serie. Die dafür benötigten Metallteile kommen gleich aus der Nachbarschaft, wo eine Schlosserei mit großen computergestützten (CNC) Fräs- und Drehbänken arbeitet.

Weniger wuchtig als Ankerwinschen und die Bugstrahlruder , aber nicht weniger wichtig, ist die 2007 dazugekommene Abteilung „Marine Lighting“. Untergebracht in einem separaten Firmengebäude, werden hier von geschickten Händen LED-Lampen für den Bordalltag gefertigt. Egal ob Kojenlampe oder Salonlicht, wer die alten Sulfiten zum Teufel jagen will, findet im Quick-Beleuchtungskatalog bestimmt den passenden Lampeneinsatz.

Die ge­samte Produktserie des italie­nischen Herstellers gibt es übrigens über Lindemann in Hamburg. Unter der Adresse Lindemann KG, Wendenstr. 455, 23537 Hamburg, Tel. 040-2111970, können Interessierte auch Kataloge und CDs anfordern und weitere Produktinformationen bekommen.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Weiterführende Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

QuickAnkerwinschBugstrahlruder

Ausgabe kaufen

Boote im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen.


AKTUELLE AUSGABE

  • Blick ins Heft!

Heft bestellen