Hamburg Boat Show Hamburg Boat Show

Messe: Hamburg Boat Show 2018

Neustart in der Hansestadt

Gernot Apfelstedt / Franziska Heyden am 18.10.2018

289 Aussteller, über 170 Boote und zahlreiche Boards, Kanus und mehr. Noch bis Sonntag präsentiert die Wassersportmesse auf dem Hamburger Messegelände Boote und Wassersportgeräte in all ihren Facetten

Nachdem die „hanseboot“ am 5. November 2017 nach 56 Jahren für immer schloss, sah sich der Deutsche Boots- und Schiffbauerverband einer riesigen Herausforderung gegenüber: In nicht mal einem Jahr einen neuen Marktplatz zu schaffen – eine Messe von der Branche für die Branche, die Hamburg Boat Show.

Dass alle Skeptiker am Ende widerlegt werden konnten, hat vor allem mit einem kompetenten und leidenschaftlichen Partner zu tun, den der DBSV für diese Herkulesarbeit gewann: die Messe Friedrichshafen, deren Interboot-Crew um Projektleiter Dirk Kreidenweiß am Bodensee Jahr für Jahr eine attraktive Wassersportmesse organisiert. Nun also auch im Norden.

Am Mittwoch, 17. Oktober, 10 Uhr, öffnete die neue Hamburger Bootsmesse erstmals ihre Tore. Sie belegt drei Hallen auf dem B-Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH, dauert fünf Tage und ist klar und übersichtlich strukturiert.

Schon bei der Premiere, zu der 289 Aussteller erwartet werden, erfreut sich die Hamburg Boat Show großer Markenvielfalt.

„Von A wie Absolute über H wie Hanse bis Z wie Zodiac – das Angebot für die Besucher ist umfassend. Die Hamburg Boat Show ist mehr als eine reine Produktschau. Mit zahlreichen Fachinformationen und -vorträgen liefert die Veranstaltung Input für Bootsfahrer und Board-Fans“, sagt Dirk Kreidenweiß von der Messe Friedrichshafen, der mit seinem Team für das „operative Geschäft“ verantwortlich ist.

Selbst aktiv werden können die Besucher in Halle B7 beim Stand Up Paddling (SUP) im Testbecken oder auf der „stehenden Welle“. Wem das Messeprogramm tagsüber noch nicht genug ist, kann sich zum Abend hin in wechselnden Hallen zur After-Work-Party mit seinen Kunden, Freunden und Bekannten verabreden, sich austauschen und feiern. 

Wassersportwissen aus erster Hand vermittelt die Hamburg Boat Show in allen drei Hallen: Die Foren „Refit for you“ – hier stehen auch die renovierungsbedürftigen Rümpfe der Refit-Projekte Dehlya sowie Conquest von Yacht und BOOTE (Halle B5, Stand 704) –, „Know-how for you“ (B7) und das „Segel-&-Reise-Info-Center“ (B6) informieren rund ums schwimmende Gefährt und den Urlaub auf dem Wasser.

Hamburg Boat Show

B5  Gemeinschaftsstand des Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verbandes, technisches Zubehör, Ausrüstung, Segelmacher, Aktionsbereiche, "Refit for you" (Vorträge), "Family Boat Building" – Bootsbau zum Mitmachen B6  Gemeinschaftsstand Delius Klasing Verlag, Yacht und BOOTE, Motorboote und -yachten, Segelboote und -yachten, Promenadenstege für Segel- und Motoryachten, maritimes Reisen, Charter- und Törnberatung, Segel-&-Reise-Info-Center, maritime Kunst, "Dock 6" – Treffpunkt der Wassersport-Community B7  Motorboote, Motoren, Hamburg Board Show, HBS Surf-Days auf der "stehenden Welle", SUP-Testbecken, SUP Team Challenge, Bekleidung, "Know-how for you" (Vorträge), Piraten-Kindergarten 

Der Hamburg Boat Show Campus bietet zahlreiche Workshops und Seminare für Wassersportprofis von Wassersportprofis, in denen Experten wie Peter G. Boot, ehemaliges Mitglied der Royal Marine, ihr Wissen weitergeben und Segler sowie Motorbootfahrer ihre Kenntnisse vertiefen können, um Sicherheit und Routine auf dem Wasser zu erlangen.

Die Vorträge behandeln unter anderem Themen wie Radar und Plotter und bieten die Möglichkeit, das Gelernte interaktiv anzuwenden und Erfahrungen auszutauschen. Im UKW-Funkauffrischungsseminar üben die Teilnehmer beispielsweise mithilfe von original UKW-Funkgeräten typische Szenarien aus der Praxis, um auf See nicht ins kalte Wasser geworfen zu werden. Gesamtes Programm und Anmeldung unter www.hamburg-boat-show.de

Lounge Dock 6 heißt der Treffpunkt für alle organisierten und aktiven Wassersportler (Halle B6). Die Club Area für die Mitglieder des Deutschen Segler-Verbandes (DSV), der Klassenvereinigungen und des Deutschen Motoryachtverbandes (DMYV) bietet Platz in entspannter Atmosphäre, um über die aktuellen Themen der Branche zu fachsimpeln, zu schnacken oder einfach ein bisschen Seemannsgarn zu spinnen.

BOOTE präsentiert sich bei der Premiere der Hamburg Boat Show zusammen mit den Kollegen von der Yacht und vom Delius Klasing Verlag in Bielefeld. Die „Koordinaten“ unseres Gemeinschaftsstandes lauten: B6-605 (Halle B6, Stand 605).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, egal ob Sie Anregungen für uns haben, Kritik loswerden wollen oder einfach nur auf einen Schnack vorbeikommen möchten. Unser Verlag zeigt wie gewohnt sein vielfältiges Programm – von Fachbüchern, Fachzeitschriften, Bildbänden, Kalendern über Seekarten bis zu DVDs und Software. Und Europas größtes Segelmagazin wartet erneut mit einem auch für Motorbootfahrer interessanten Vortragsprogramm auf.

Öffnungszeiten 17. bis 21. Oktober täglich 10 bis 18 Uhr, Freitag bis 20 Uhr.

Eintrittspreise
Tageskarte 14 € (Online 12 €),
ermäßigte Tageskarte zu 12 € gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises für Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, Rentner, Mitglieder des ADAC, der DSV-Kreuzerabteilung und der Sportbootvereinigung im DMYV. Kinder von 6 bis 16 Jahre 6 €, Familienkarte (Eltern mit allen Kindern von 6 bis 16 Jahren) 32 € (Online 26 €).

Besucher der Hamburg Motor Classics, die teilweise parallel in den A-Hallen des Messegeländes stattfindet, erhalten bei Vorlage ihres Eintrittstickets an der Kasse 2,50 € Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis. Dasselbe gilt für Besucher der Hamburg Boat Show, wenn sie sich anschließend die Hamburg Motor Classics ansehen wollen.

Hamburg Boat Show Guide
(offizieller Messekatalog): gratis.

Anreise & Unterkunft
Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Auto oder Wohnmobil, mit der Bahn (günstige Veranstaltungstickets), dem Flugzeug, dem öffentlichen Nahverkehr gibt’s unter www.hamburg-messe.de/anreise

Hotelzimmer vermittelt die Hamburg Tourismus GmbH über ihre Hotline 040-300 51 701 oder die Internetseite www.hamburg-tourism.de Dort findet man auch Hotel-Sonderangebote sowie günstige Reisepakete. Hilfreich ist auch die Hamburg Tourismus App. www.hh-app.de

Umfassende Infos zu allen Themenbereichen, dem Tagesprogramm sowie das komplette Ausstellerverzeichnis unter www.hamburg-boat-show.de

Gernot Apfelstedt / Franziska Heyden am 18.10.2018