boot Düsseldorf boot Düsseldorf

Messe-Vorschau

Geballte Kompetenz

Erich Bogadtke am 18.01.2020

Die boot Düsseldorf trumpft nicht nur mit Booten, sie zieht auch in puncto Beratung alle möglichen Register

Die boot nimmt bei ihrer 51. Ausgabe vom 18. bis 21. Januar eine Zielgruppe besonders ins Visier: all diejenigen, die das Hobby Motorboot erst noch für sich entdecken wollen und Starthilfe benötigen.

Gemeinsam mit der BOOTE-Redaktion betreiben die Düsseldorfer Messemacher in Halle 3, Stand B 90, ein Einsteigercenter unter dem Motto „Start Boating“.

Hier können sich Ein- und Aufsteiger in gemütlicher Lounge-Atmosphäre an fünf Beratungsständen zu den Themenkreisen Bootskauf, Reviere, Führerscheine, Trailern sowie Regeln und Vorschriften kosten- und zwanglos beraten lassen.

 

Das zentrale Thema

Keine andere Ausstellung präsentiert die Welt der Boote und Yachten in ihrer unermesslichen Vielfalt wie die boot Düsseldorf. Traditionell wählen Werften auf der ganzen Welt Düsseldorf als internationale Bühne, um ihre Neuheiten vorzustellen. In Teil 1 unserer Messe-Vorschau (BOOTE 1/2020, noch erhältlich unter www.delius-klasing.de/boote) haben wir bereits einen Aperitif serviert: 13 Boote unterschiedlicher Größe und Kategorie. 

 

Beratung beim Bootskauf

Das umfassende Angebot der boot kann im wahren Wortsinn überwältigend sein. Neueinsteiger, aber durchaus auch erfahrenere Bootsleute haben die Qual der Wahl. Entscheidungshilfe tut not. Experten des Verbands der Sportboot- und Schiffbau- Sachverständigen (VBS e. V.) beraten deshalb auch auf der 51. boot kostenlos.

Beim Rundgang über die Messe, bei den ersten Kaufgesprächen für ein Boot oder beim Zubehörkauf gibt es immer wieder Situationen, in denen professionelle Hilfe vor Ort nützlich sein kann. Neben der Kaufberatung gibt der VBS in Halle 3, Stand A 94.2, sowie in Halle 7 a, Stand G 28 (Megayachten), Tipps und Informationen zu den Bereichen CE-Konformitätserklärung, Schadenfrüherkennung, Inspektionen, Osmosevorsorge und vieles mehr. Die Sachverständigen stehen darüber hinaus auch allen Bootshändlern, Werften und weiteren Ausstellern kostenlos für Fachfragen zur Verfügung. www.vbsev.de

Sicherheit an Bord 

Experten des Fachverbands Seenot-Rettungsmittel (FSR) stehen in Halle 10, Stand D 32, Wassersportlern mit Rat und Tat zur Seite, egal ob es um Einsatz und Entsorgung pyrotechnischer Signalmittel geht, Wartung von Rettungswesten oder elektronische Alarmierungssysteme. Viele der FSR-Mitgliedsunternehmen zeigen nicht allein Produkte, sondern schreiben auch „Service“ groß.

Die Firma Seareq (Halle 11, Stand J 68) beispielsweise präsentiert eine „Funk-Fibel für Taucher“. In kurzen Kapiteln werden die wichtigsten Begriffe erläutert: von A wie AIS bis Z wie (Frequenz-)Zone. Zusätzlich bekommt man Einblicke in die Seerettung und in das Seerecht.

Rettungswestenhersteller Kadematic (Halle 10, Stand D 32) zeigt erstmalig das Modell „Kadematic 275 AL-F-HR“, das sich unter anderem durch einen flachen, leichten Schnellverschluss auszeichnet und dessen Edelstahl-D-Ring für den Harness durch eine textile Schlaufe ersetzt wurde. Zudem erwartet Besucherinnen und Besucher des FSR-Stands eine Tombola mit praktischen Gewinnen für Boot und Freizeit. www.fsr.de.com

Törnberatung

In der „Travel World“ der boot (Halle 13) helfen erfahrene und weitgereiste Profis in individuellen Gesprächen bei der richtigen  Revierauswahl und bieten Informationen zu den schönsten Häfen und Ankerplätzen weltweit, den besten Restaurants und Bars sowie zu den notwendigen Materialien wie Seekarten, Hafenhandbüchern und Wetterinforma­tionen.

Zu dem Experten-Quartett gehört auch der langjährige Leiter des BOOTE-Reiseressorts, Jürgen Straßburger. Wer vorab einen Wunschtermin bei ihm vereinbaren möchte, kann dies bei www.boot.de unter dem Stichwort „boot Törnberatung“ tun.

Dort  findet man auch die Beratungsschwerpunkte Straßburgers. Oder man bucht vor Ort einen der noch freien Termine, was angesichts der großen Nachfrage jedoch riskant ist. Dasselbe gilt für die anderen Berater.

Delius Klasing

Mit sechs Ständen geht Europas größter Wassersport-Verlag bei der boot 2020 an den Start: BOOTE (Halle 3, Stand B 92 – Wir freuen uns auf Ihren Boxenstopp in der „boote Club-Lounge“ unseres eigenen Standes, direkt gegenüber der von uns gemeinsam mit der boot Düsseldorf betriebenen „Start Boating“-Area), BOOTE EXCLUSIV (7 a B 08), YACHT (16 C 22), SURF (8 a F 28, unmittelbar am Wasserbecken der Beach World), Franco Pace (Halle 7, Stand 70 A 17) und der Hauptstand des Delius Klasing Verlags (10 E 42).

Das Programm am YACHT-Stand ist erneut auch für Motorbootfahrer empfehlenswert. Das Thema von Diplom-Meteorologe und Seewetter-Experte Dr. Meeno Schrader beispielsweise lautet:

„Der Klimawandel verändert das Wetter. Worauf sich Segler bei der Törnplanung einstellen müssen“

(täglich 13 Uhr). YACHT-Redakteurin und Autorin („Freiheit auf Zeit“) Kristina Müller stellt Weltumsegler und deren großen Törn vor (19. und 20.1., jeweils 15 Uhr). Johannes Erdmann, der am 1. Oktober 2019 bei der BOOTE-Redaktion anheuerte, gibt fundierte Tipps zum Gebrauchtbootkauf: worauf achten, wie Fehlentscheidungen vermeiden (24. bis 26.1., jeweils 15 Uhr). Komplettes Vortragsprogramm siehe YACHT 3/2020 (ab 15.1. am Kiosk, zeitgleich mit dieser BOOTE-Ausgabe). 

Erich Bogadtke am 18.01.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren