Müritz InWater Müritz InWater

Müritz InWater ein Erfolg

Das Experiment ist gelungen, Müritz InWater war ein Erfolg

Gernot Apfelstedt am 10.07.2015

Rummel um Boote: Multi-Event „Müritz InWater“ in Rechlin übertrifft die kühnsten Träume seiner Architekten. 100 Aussteller auf 40.000 qm Gelände.

Fotostrecke: Müritz InWater

Müritz InWater

Müritz InWater

Matthias Bähr, 2. Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes Wassersport Berlin, verwendet gerne den Begriff „Gesamtkunstwerk", wenn er über das Konzept der „Müritz InWater" spricht – eine Veranstaltung, die sich schwer einordnen lässt in der Landschaft klassischer Bootsmessen und Hafenfeste. Denn sie ist – das hat die Erstausgabe von 5. bis 7. Juni in Rechlin eindrucksvoll gezeigt – weder das eine noch das andere. Sie hat von beiden etwas und ist doch sehr viel mehr: ein facettenreicher Multi-Event, der komplette Familien ansprechen und vor allem Leute anlocken will, die mit dem Wassersport bislang noch nicht in Berührung gekommen sind.

Was eine kleine Veranstaltungsagentur namens „B-come" in engem Schulterschluss mit der Gemeinde Rechlin, dem dort ansässigen Werft-, Charter- und Service-Betrieb "Müritz-Yacht-Management", dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und besagtem Wirtschaftsverband Wassersport auf einem gut 40 000 Quadratmeter großen Areal am Ferienzentrum Yachthafen Rechlin sowie der Steganlage des Müritz-Segelvereins Rechlin zusammengefügt hat, kann in der Tat als „Gesamtkunstwerk" bezeichnet werden.

Es besteht aus einem Mix zum Teil völlig unterschiedlicher Einzel-Events, die mit den unterschiedlichen Vorlieben innerhalb von Familien ebenso korrespondieren wie mit den vielseitigen Freizeitaktivitäten zahlreicher Menschen: ein Jahrmarkt mit dem größten mobilen Riesenrad (50 m hoch) in den neuen Bundesländern, Kinder-Programm mit dem Hörspielmusical „Der Traumzauberbaum" als Highlight, diverse Open-Air-Konzerte mit der Kultband „City" (Foto) als Magnet, Holi-Festival bis in die Morgenstunden. Bei den allabendlichen Partys legten insgesamt acht DJs auf, und für Ausdauersportler gab’s den 1. Müritz Marathon. Und mittendrin, neben dem Rummelplatz an Land oder an den Stegen: 106 Boote, davon 42 Kanus, ergänzt durch eine Fun-Area mit Fokus auf Stand Up Paddling

„Normalerweise braucht man zwei bis drei Jahre, um so etwas zum Laufen zu bringen", spricht Boot-&-Fun-Berlin-Gründer Bähr aus Erfahrung. Doch zur Überraschung aller Beteiligten wurde bereits die Premiere der Müritz InWater zu einem großen Erfolg. Im Umkreis von 40 Kilometern waren Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze nach Auskunft der Tourismus- und Dienstleistungsgesellschaft Rechlin nahezu komplett ausgebucht.

Kein Wunder bei den 12 000 Besuchern, die laut Veranstalter verteilt über die drei Eventtage nach Rechlin kamen, nicht wenige von ihnen aus einer Entfernung von bis zu 350 Kilometern. Zur „Langen Sommernacht der Boote" mit dem City-Konzert strömten noch einmal rund 5000 Besucher zusätzlich auf das Event-Areal.

Wie stark das Interesse des „neuen Publikums" an Booten war, wurde im Einsteiger-Bereich der Müritz InWater registriert, der vom Müritz-Yacht-Management mit seinen brandneuen Konsolenbooten vom Typ Aquila 4.7 mit 15-PS-Außenbordern sowie Schlauchbooten mit Elektromotoren „bespielt" wurde: 285 Probefahrten mit Festrumpfbooten, 58 für Kids auf dem Schlauchboot-Parcours. Inhaber Andreas Marz, dessen Vater Detlef Marz den Impuls für die Müritz InWater gab, stellte immer wieder fest, wie wenig bekannt es ist, dass man bis 15 PS keinen Bootsführerschein braucht, und erst recht das Erlebnis, wie viel in dieser PS-Klasse möglich ist. Solche Resonanz ruft geradezu nach einer Neuauflage. Termin: 3. bis 5. Juni 2016.                          

Gernot Apfelstedt am 10.07.2015