Hamburg Boat Show 2018 Hamburg Boat Show 2018

Rückblick: Hamburg Boat Show 2018

Auftakt nach Mass

Ingrid Bardenheuer am 07.11.2018

Wassersport ist Lebensfreude – die Botschaft kam an. Knapp 27 000 Besucher verbuchte die erste Hamburg Boat Show

Die Erwartungen an die Messe hatten viele sicherheitshalber nicht so hoch geschraubt. Verständlich, folgte die erste Hamburg Boat Show doch einem lieb gewonnenen Messe-Klassiker, der zuletzt in roten Zahlen versank und schließlich vor einem Jahr final verabschiedet wurde – die hanseboot. Und dann das: Die Hamburg Boat Show überraschte alle Schwarzseher und Bedenkenträger aufs Beste. Kompakt, herzlich, zukunftstauglich. Mit diesem Tenor endete die erste Auflage der neuen Bootsausstellung im Norden.

Insgesamt 26 800 Besucher registrierte die Hamburg Boat Show bei ihrer Premiere vom 17. bis 21. Oktober auf dem Hamburger Messegelände.

Wer jetzt auf andere Wassersportausstellungen verweist, sollte eins im Hinterkopf behalten: Die Hamburg Boat Show ist eine hoch motivierte Branchen-Initiative, der es gelang, bereits im Jahr eins nach dem hanseboot-Aus einen respektablen Neuanfang vorzulegen.

Dass der veranstaltende Deutsche Boots- und Schiffbauer-Verband (DBSV) die Messe-Macher aus Friedrichshafen mit ins Boot holte, erwies sich als Glücksgriff. "Die Atmosphäre ist wie auf der Interboot", fand ein Besucher, "genauso angenehm und freundlich." Aussteller fühlten sich "gut betreut", also: Die Stimmung war rundum entspannt und durchweg positiv.

In drei Hallen präsentierten 289 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Gut strukturiert, mit nötiger Tiefe und Breite. Nicht jedem sagte das Sortiment zu. "Das Angebot war mickrig, die Anzahl der Aussteller als überschaubar zu bezeichnen, wäre stark geschmeichelt", wettert ein User im Web.

Ein anderer kritisiert: "Im letzten Jahr waren wesentlich mehr Aussteller und das Angebot größer." Nun wollte (und konnte) die Hamburg Boat Show keine "hanseboot 2.0" sein. Das Nord-Süd-Bündnis aus DBSV, Messe Friedrichshafen und Hamburg Messe und Congress realisierte aber eine ganze Menge:

Die Hamburg Boat Show vermittelte tatsächlich das im Vorfeld beschworene "Wir-Gefühl" und war nah dran am Puls der Szene – eben eine Messe von der Branche für die Branche.

Zu sehen und zu erleben gab es ebenfalls genug: "Wir blicken auf fünf tolle Tage zurück, in denen uns nicht nur die Branche gezeigt hat, wie wichtig ihnen eine Messe hier in der Hansestadt ist, auch knapp 27 000 Besucher bestätigten, dass das neue Konzept der Wassersportmesse aufging", bilanzierte DBSV-Präsident Torsten Conradi.

Projektleiter Dirk Kreidenweiß meinte: "Wir sind mit der ersten Auflage zufrieden. Es kamen viele Wassersportler, die eingekauft haben – sowohl Boote als auch Ausrüstung und Zubehör. Gut besucht waren auch die Vortragsforen. Die Stimmung in den Hallen war durchweg positiv und die Organisation und Zusammenarbeit mit dem DBSV und der Hamburg Messe und Congress hat gut geklappt und Spaß gemacht." Darauf lässt sich wunderbar aufbauen. Die nächste Hamburg Boat Show findet vom 23. bis 27. Oktober 2019 statt.

Infos: www.hamburg-boat-show.de

Ingrid Bardenheuer am 07.11.2018