Sealine F 45 Sealine F 45
News

Bei Sealine gehen die Lichter aus

Christian Tiedt am 15.08.2013

Bis zuletzt hatten die rund 300 Angestellten von Sealine im englischen Kidderminster auf den Erhalt des Werftstandortes gehofft – vergeblich.

Sealine F 45

Wird bei Hanse weitergebaut: Sealine F 45.

Bereits Ende Juni wurde von den Insolvenzverwaltern entschieden, dass in dem Traditionswerk endgültig die Lichter ausgehen. Bereits im April hatte das Unternehmen Insolvenz angemeldet, zunächst noch mit der Hoffnung auf Rettung durch einen möglichen Investor – vergeblich. Zwar gab es Interesse an der Marke und einigen Modellen, nicht jedoch an einer Weiterführung der Produktion in Großbritannien. Der Zuschlag ging schließlich an die Aurelius AG, eine europaweite Investment Holding, in deren Portfolio sich auch der Greifswalder Yachtbauer Hanse befindet. Nach Informationen des englischsprachigen Magazins „Motor Boat & Yachting“ werden demnach künftig auch drei Sealine-Modelle unter neuen Bezeichnungen bei Hanse weiter produziert: SC35, SC42 und F42.

Christian Tiedt am 15.08.2013