Schleuse Kriegenbrunn Schleuse Kriegenbrunn
News

Gesperrte Schleusen am Main-Donau-Kanal

WSA Nürnberg am 08.04.2012

Auch in diesem Jahr ruht die Schifffahrt auf dem Main-Donau-Kanal wieder für einige Tage für Wartung und Reparaturen – vom 10. April bis 5. Mai

Schleuse Kriegenbrunn

Schleuse Kriegenbrunn bei Erlangen.

Ab Dienstag, den 10.4.2012, bis Dienstag, den 1.5.2012, werden an den Anlagen des Main-Donau-Kanals (MDK) umfangreiche Wartungs-, Inspektions- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Diese Arbeiten sind erforderlich, um die Schleusen und Kanalbrücken in einem betriebssicheren und leistungsfähigen Zustand zu erhalten.
fünf Schleusen und zwei Kanaltrogbrücken werden trockengelegt

Das WSA Nürnberg (WSA) führt während der Schleusensperrung Inspektions- und Instandhaltungsarbeiten an allen 16 Schleusen des 171 km langen Main-Donau-Kanals (MDK) von Bamberg bis Kelheim durch. Die Kanaltrogbrücken Rednitztal und Zenn werden am 10.4.2012 ab 6 Uhr mit Hilfe von Spezialverschlüssen trockengelegt. An der Kanalbrücke Rednitztal werden 67 Brückenlager ersetzt, an der Kanalbrücke Zenn wird der Korrosionsschutz erneuert.

Die Schleusen Hausen und Eibach schließen sich am 11.4.2012 an, gefolgt von der Schleuse Kriegenbrunn am 12.4.2011. Den Abschluss der Trockenlegungsarbeiten bilden die Schleusen Forchheim und Dietfurt am 16.4.2012. An diesen Schleusen steht die turnusmäßige Bauwerksprüfung an, die nur im Trockenen durchgeführt werden kann. An der Schleuse Eibach wird außerdem das untere Schleusentor mit 130 Tonnen Gewicht erneuert.

WSA Nürnberg am 08.04.2012