Schleuse Nürnberg Schleuse Nürnberg
News

Jährliche Sperre auf Main, MDK und Donau

Christian Tiedt am 25.03.2014

Für umfangreiche Instandsetzungen ruht der Verkehr auf den drei Wasserstraßen in jedem Frühjahr für mindestens zwei Wochen. Morgen geht es los.

Schleuse Nürnberg

Nachtarbeiten an der Schleuse Nürnberg.

Wie jedes Jahr im Frühjahr stehen auch dieses Jahr wieder umfangreiche Instandhaltungsmaßnamen an den Schleusen des Mains, Main-Donau-Kanals und der Donau an, die bei laufendem Schifffahrtsbetrieb nicht möglich sind. Die durchgehende Schifffahrt ruht dann für rund zwei Wochen auf der 760 km langen transeuropäischen
Wasserstraßenverbindung. 

Main

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt, zuständig für die Schleusen des Mains von Rothenfels bis Viereth, hat beispielsweise wieder ein umfangreiches Bau- und Instandhaltungsprogramm für rund 1,3 Millionen Euro an den 50 bis 85 Jahre alten Schleusen beauftragt. Die Staustufen Harrbach, Erlabrunn, Würzburg, Schweinfurt und das Obertor der Schleuse Ottendorf werden ab dem 27. März 2014 "trockengelegt", um im notwendige Inspektions- und Instandsetzungsarbeiten an den Schleusen durchzuführen. Am Samstag, dem 12. April heißt es ab 12 Uhr wieder "Freie Fahrt" auf dem Main.

Main-Donau-Kanal

Im Amtsbereich des WSA Nürnberg werden im Zeitraum der Schleusensperre Inspektions-, Wartungs-und Unterhaltungsmaßnahmen an allen 16 Schleusen und zwei Kanalbrückendes 171 km langen Main-Donau-Kanals von Bamberg bis Kelheim durchgeführt. Die KanaltrogbrückenZennund Rednitztalsowie die Schleusen Kriegenbrunn, Bachhausen und Kelheim werden am 26. März ab 06:00 Uhr trockengelegt. Die Schleuse Nürnberg schließt sich am 27. an. Am 4. April beginnen dann die Trockenlegungsarbeiten an der Schleuse Riedenburg. Wenn am 17. April die Arbeiten abgeschlossen sein werden, wird es mit 23 Tagen die bislang längste planmäßige MDK-Sperrung gewesen sein.

Donau

Auch die Donau ist von der Sperrung betroffen. Hier ist das WSA Regensburg zuständig. Die Schleusen Struabing, Geisling und Regensburg werden dann durchgehend vom 27. März bis zum 12. April gesperrt sein, die Schleuse Bad Abbach noch fünf Tage länger bis zum 17. April.

Christian Tiedt am 25.03.2014