Birkholm Birkholm

Journal: 30 Seiten

Inseln der Ostsee

Christian Tiedt am 10.06.2018

So endlos die Zahl der Inseln im Ostseeraum ist, so unterschiedlich sind sie. Alle sind kleine Welten für sich. Lernen Sie vier davon kennen

Besser kann man ein Boot kaum nutzen, als damit eine Insel anzusteuern: Denn ein Ort, der auf dem Landweg nicht zu erreichen ist, hat immer etwas Besonderes. Oft sind es auch Einsamkeit und Abgeschiedenheit, die die Fantasie ins Rollen bringen, oder die geringe Größe eines Eilands: Man startet am Hafen und folgt dem Ufer, bis sich der Kreis schließt und man erneut am Ausgangspunkt ist. Die Ostsee ist ein Meer der Inseln. Einige hat man selbst schon besucht, viele andere kennt man dem Namen nach – oder auch nicht.

Große und kleine, unbewohnte und dicht besiedelte, bewaldete und kahle. Manche gelten als "Sonneninseln", andere sind monatelang vom Eis eingeschlossen.

Törnziele genug also. Wobei es völlig egal ist, ob sie am liebsten vor der "eigenen Haustür" bleiben oder ob es sie in die entlegenen Ecken zieht. Um diese Vielfalt zumindest anzudeuten, dreht sich unser großes Ostsee-Journal in diesem Sommer ausschließlich um dieses Thema. Auf den folgenden Seiten stellen wir vier völlig unterschiedliche Inseln in vier Ländern und vier Regionen vor – von der Dänischen Südsee bis zum äußersten Norden der Bottenwiek. Sehen Sie selbst! 

Das 30-Seiten-Journal über die Ostseeinseln lesen Sie in der Juli-Ausgabe von BOOTE, die es seit ab dem 20. Juni 2018 im Handel gibt. Abonnenten natürlich schon eher.

Christian Tiedt am 10.06.2018