boot Düsseldorf boot Düsseldorf

Messe Düsseldorf

boot 2021 erst Mitte April

Gernot Apfelstedt am 03.12.2020

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die boot muss wegen der unkalkulierbaren Pandemie-Lage beim ursprünglichen Termin im Januar passen, doch der neue steht schon: 17. bis 25. April

„Die boot 2021 steht in den Startlöchern! Als weltweit größte Plattform für den Wassersport sind wir uns unserer Verantwortung für unsere Besucher und die gesamte Branche bewusst. In 17 Messehallen werden wir nach den gültigen Hygiene- und Infektionsschutzregeln eine ebenso begeisternde Messe organisieren. Damit Ihr Euch auf der boot 2021 rundum wohlfühlen könnt, hat die Messe Düsseldorf behördlich abgestimmte Standards für Besucher, Aussteller und Mitarbeiter entwickelt. #PROTaction.“ Das war noch bis heute Vormittag auf der Messe-Website zu lesen, unter der Überschrift: „Die boot Düsseldorf wird vom 23. bis 31. Januar 2021 stattfinden!“

Mittags platze dann eine Pressemitteilung der Messe herein: „boot Düsseldorf zieht ins Frühjahr. Wassersportmesse öffnet ihre Tore vom 17. bis 25. April 2021“

Nun fordert die Pandemie ihren Tribut also auch von der boot. Die Messe Düsseldorf war gerüstet für eine Show unter Coronabedingungen, hatte so lange wie möglich an dem gesetzten Termin im Januar festgehalten, doch die unkalkulierbare Lage, die gestern zu einer deutschlandweiten Verlängerung des „Lockdowns light“ bis mindestens 10. Januar führte, zwang sie schließlich doch zur Absage. Nicht ohne ein neues Zeitfenster für die boot 2021 bekanntzugeben: 17. bis 25. April.

Mit der frühen Bekanntgabe des neuen Termins wollen die Macher der weltgrößten Yacht- und Wassersportschau den Ausstellern Planungssicherheit für die Vorbereitung ihrer Messeteilnahme und den Transport ihrer Boote und Yachten geben.

boot Düsseldorf 2021 – neuer Termin

Düsseldorfs Messechef Wolfram Diener erklärt: „Zum momentanen Zeitpunkt können wir nicht sicher abschätzen, ob sich eine Messe im Januar 2021 umsetzen lässt. Dies liegt sowohl am aktuellen Infektionsgeschehen, der nach wie vor schwierigen Reisesituation und den bestehenden Vorgaben, wonach Messen derzeit nicht stattfinden können. In Abstimmung mit unserem boot-Messerat und den Verbänden haben wir den neuen Termin im April mit Bedacht gewählt. Aufgrund zahlreicher Expertenaussagen gehen wir davon aus, dass sich die Lage mit hoher Wahrscheinlichkeit durch die derzeitigen Maßnahmen in nahezu allen europäischen Ländern bis zum Frühjahr 2021 beruhigen wird. Mit dem Caravan Salon im September 2020 haben wir bereits gezeigt, dass erfolgreiche Messen unter größtmöglichem Schutz für alle Beteiligten auch in Corona-Zeiten stattfinden können.“

Und boot-Projektleiter Petros Michelidakis ergänzt: „Die Verschiebung der boot ins Frühjahr kommt dem Kauf- und Buchungsverhalten der Wassersportfreunde entgegen. Langfristige Urlaubs- oder Freizeitorganisation kann momentan nicht stattfinden. Die Klientel unserer Aussteller wird deshalb eine boot im April begrüßen, um sommerliche Wassersportaktivitäten planen zu können. Damit zeigt die boot ihre gewohnte Konstanz aber auch eine große Flexibilität und bietet der internationalen Wassersportbranche ihre gewohnt professionelle Informations- und Orderplattform.“

Stellvertretend für die ausstellende Industrie lobt Messepräsident Robert Marx die Entscheidung der Messe Düsseldorf: „Wir als Branche sind mit der Verschiebung der boot auf den April sehr einverstanden. Nach der Verlängerung der Lockdown-Bestimmungen ist dies eine wichtige Maßnahme für eine wirtschaftlich erfolgreiche Durchführung der boot Düsseldorf. Als Präsident der Messe und Vertreter der deutschen Wassersportwirtschaft begrüße ich es, dass wir nun mit dem neuen Termin planen können und mit der boot 2021 die erste Bootsmesse seit über einem halben Jahr in Europa haben werden.“

Düsseldorfer Messegelände mit neuer Halle 1

Die Messe Düsseldorf erwartet Aussteller und Besucher der boot 2021 vom 17. bis 25. April.

Hinweis für Aussteller: Laut Pressemitteilung behalten alle Anmeldungen zur boot Düsseldorf 2021 ihre Gültigkeit. „Hersteller und Händler, die noch an der boot 2021 teilnehmen möchten, können sich persönlich und individuell beim boot-Projekt-Team informieren und beraten lassen“, heißt es abschließend.

Weitere Information auf der Messe-Homepage www.boot.de

Gernot Apfelstedt am 03.12.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren