The fast one The fast one

News: In 40 Tagen per Motorboot um die Welt

Do it!

Ingrid Bardenheuer am 28.03.2019

Einmal um die Welt – und das in nur 40 Tagen. Deutsches Team will mit Hochleistungskatamaran UIM-Rekord toppen

Diese Zahlenfolge elektrisiert nicht nur Insider: 60 – 23 – 49. Dahinter steckt der UIM-Rekord des Neuseeländers Pete Bethune, der 2008 den knapp 24 m langen Trimaran "Earthrace" in 60 Tagen, 23 Stunden und 49 Minuten um den Erdball jagte.

Nie zuvor hatte ein Motorboot so schnell den Globus umrundet. Doch es soll noch rasanter gehen. Die Hatz auf die Bestleistung eröffnete bereits das Team Britannia (boote 12/2018). In Deutschland fährt nun "The Fast One" die Krallen aus, um sich den Weltrekord 2021 zu holen.

The fast one

Für die Strecke gibt es Vorgaben. So müssen Start und Ziel identisch sein. Alle Längengrade sind zu queren, Suez- und Panamakanal zu passieren. Getankt werden darf nur in Häfen

"The Fast One" im Riss: ein 25 m langer flügelunterstützter Hochleistungs-Motorkatamaran. Die Hightech-Yacht soll keine klassische "Rennziege" werden, die nach getaner Arbeit ohne Job dasteht. Gedacht ist an ein Boot, das als Plattform für eine spätere Serienfertigung dient – zum Beispiel im SAR-Bereich.

Ein Konzept, das Sponsoren ansprechen dürfte. Die werden noch gesucht. Schließlich hat der Rekord-Trip, der streng nach UIM-Reglement ablaufen wird, seinen Preis: geschätzte 15 Millionen Euro, davon rund 8 Millionen Euro fürs Boot. Hinter dem Projekt steht Special Adventures, ein Verein. Im Team: neben Schiffbauingenieuren auch der Vormann eines DGzRS-Rettungskreuzers, ein Flugkapitän, ein Designer und ein Bundespolizist. Ihre Mission? "24 000 sm bei 40 kn in 40 Tagen!" www.the-fast-one.com

Ingrid Bardenheuer am 28.03.2019