Nimbus Boats Nimbus Boats
News

Nimbus Boats findet neuen Eigentümer

Christian Tiedt am 24.09.2012

Rettung für Nimbus: Die schwedische Traditionswerft hat nach der Insolvenz im Sommer einen neuen Geldgeber gefunden. Das Geschäft kann weitergehen.

Nimbus Boats

Gerettet: Nimbus Boats.

Fotostrecke: Rettung für Nimbus-Boats

Wie Nimbus mitteilt, hat die schwedische Kapitalgesellschaft R12 die Vermögenswerte der Werftgruppe, zu der auch die Marken Paragon und Storebro gehören, übernommen und ist somit neuer Mehrheitsgesellschafter. Absicht von R12 sei es nun, Nimbus als führender nordischer Bootshersteller im Bereich von 20 bis 40 Fuß zu erhalten und zu stärken – mit den dafür notwendigen Investitionen. 

Erst Anfang Juni dieses Jahres hatte Die tradiotionsreiche Werft Insolvenz anmelden müssen, die Produktion und Auslieferung bestellter Boote war jedoch weiter gelaufen. Als Ursache war das „Finanzgebahren“ einer Risikobeteiligungsgesellschaft genannt worden, die 2006 Anteile an dem bis dahin soliden Unternehmen erworden hatte.

Wer sich ein aktuelles Bild machen möchte, findet Nimbus auf der Interboot in Friedrichshafen, die noch bis zum 30. September läuft.

Christian Tiedt am 24.09.2012
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren