Padstow Padstow
News

Zwei Tote bei Bootsunfall in Cornwall

Christian Tiedt am 07.05.2013

Bei einem tragischen Sportbootunfall im englischen Padstow kamen am vergangenen Sonntag zwei Menschen ums Leben. Zwei weitere wurden schwer verletzt.

Wie englische Medien berichten, handelt es sich bei den Verunglückten um die Familie eines bekannten Managers der britischen Fernsehindustrie: Nicholas Milligan (51) und ein achtjähriges Mädchen, vermutlich seine Tochter, kamen dabei ums Leben, vier weitere Personen – seine Frau, sein Sohn und zwei weitere Töchter – wurden zum Teil schwer verletzt. 

Die Familie befand sich auf einem Ausflug mit einem 8-m-Performance-RIB in der Mündung des Flusses Camel, als sie aus einem bislang unbekannten Grund über Bord geschleudert wurde. Das Boot begab sich mit hart eingeschlagenem Ruder auf eine Kreisbahn und überfuhr die im Wasser Treibenden. Zwei Kajakfahrer, die sich nahe der Unglücksstelle befanden, brachten die Verletzten aus dem Gefahrenbereich.

Das Boot konnte erst gestoppt werden, als ein zweiter Motorbootfahrer von seinem eigenen Boot in das führerlose Festrumpfschlauchboot sprang und unter Kontrolle brachte. Wie die Zeitung „Guardian“ mitteilt, steht die Quickstopp-Leine des Unglücks-RIBs nun im Zentrum der Untersuchungen: Richtig angelegt und voll funktionstüchtig, hätte sie den Motor stoppen müssen, als der Fahrer über Bord ging. Bislang gibt es noch keine Informationen, ob es sich dabei um technisches oder menschliches Versagen gehandelt hat.

Christian Tiedt am 07.05.2013