Titel Titel
Reportagen

25 Quadratmeter Mallorca

Volker J. Bürck am 31.03.2007

Nach einem Chartertörn macht ein deutsches Ehepaar sein Boot und die Balearen-Insel zu seinem Zuhause

Ein stürmischer Februarmorgen im Puerto Deportivo Alcudiamar. An Schwimmstegen vertäute Motoryachten schaukeln kräftig auf. Auf Booten ohne Bordheizung zeigt das Thermometer keine zehn Grad an. Fürs Frösteln sorgt hier im äußersten Norden Mallorcas der Tramontana, ein kalter Nordwestwind, der wörtlich übersetzt „von denBergen kommend“ heißt.

Aber selbst bei solch ungewöhnlich kalter und stürmischer Witterung steht Edgar Schiefner Punkt 10 Uhr bei seinen Stegnachbarn Alfred und Elke Thur wortwörtlich „auf der Matte“.In der komfortablen Marina liegen nämlich vor fast allen Yachten dicke Fußmatten. Über die Gangway entert Edgar die Grand Banks 32 der Thurs und setzt sich an den Teaktisch des Salons.

Was dann passiert, erinnert an ein Ritual: Edgar, für Freunde einfach „Eddi“, überreicht Eignerin Elke wortlos ein Blatt Papier. Dafür reicht ihm Elke, ebenfalls wortlos, einen Becher Kaffee.Während Eddi an seiner Tasse nippt, setzt Alfred (66) seine Lesebrille auf und schaut sich das Blatt kurz und konzentriert an. Es ist ein Wetterbericht.

Volker J. Bürck am 31.03.2007