FunkNiederlande ändern viele UKW-Kanäle

Andreas Fritsch

 · 28.09.2022

Funk: Niederlande ändern viele UKW-KanäleFoto: Nils Günter/YACHT
In den Niederlanden wichtig: Kontakt per Funk zu Schleusen und Brücken

Wegen der Reservierung vieler Kanäle für den Digitalfunk werden in Holland derzeit viele gewohnte UKW-Ansprechkanäle von Brücken, Schleusen oder Verkehrszentralen umgestellt.

Grund dafür sind jüngste Beschlüsse der World Radio Conference (WRC ) die weltweit festlegt, wofür Funk-Kanäle genutzt werden. Ab dem 1. Januar 2023 ändert sich dort Einiges und so müssen die zuvor für Sprechfunk genutzten Kanäle auf neue verlegt werden. Für das Nachbarrevier betrifft dies insgesamt zwanzig Stellen im ganzen Land. Seit Ende September hat die Umstellung begonnen, Crews kann es also passieren, dass ein Brücken- oder Schleusenwärter auf dem gewohnten, und teils sogar in Karten oder Almanachen ausgewiesenen, UKW-Kanälen nicht mehr antwortet, da diese nun für digitalen Datenverkehr reserviert sind.

Verlagssonderveröffentlichung

Die außen angebrachte, entsprechende Beschilderung an Brücken, oder Schleusen wird schon seit dem 26. September ausgetauscht, so ist der richtige UKW-Kanal für aufmerksame Nutzer weiter unterwegs sichtbar.

In der Übersicht unten ist zu sehen, um welche Punkte es sich dabei handelt und wann der Kanal gewechselt wird. Die entsprechende niederländische Änderungsmeldung von Rijkswaterstaat ist online hier zu finden.

Karte mit den neuen Funk-KanälenFoto: Rijkswaterstaat
Karte mit den neuen Funk-Kanälen

Meistgelesene Artikel