MesseFamily and Friends

Torsten Moench

 · 23.04.2022

Messe: Family and FriendsFoto: A.W.Niemeyer

Viele Besucher und etwa 60 Aussteller – das bewährte Konzept der Hamburg Boat Show by awn ging auch in diesem Jahr wieder auf.

Als Christoph Steinkuhl, Geschäftsführer des Hamburger Bootsausrüsters A.W. Niemeyer, im Jahr 2020 zur ersten „Hamburg Boat Show by awn“ rief, begegneten viele Marktbegleiter seiner Idee mit Skepsis. Wie soll das denn funktionieren? Eine Ersatzveranstaltung für die hanseboot beim Ausrüster? Doch die Kritiker hatten nicht mit Steinkuhls Beharrlichkeit und dem Ideenreichtum seines Teams, allen voran Marketingchef Marco Tristram, gerechnet. Trotz Corona-Auflagen gelang dem awn-Team das, was viele für unmöglich gehalten hatten. Eine Minimesse, die auf rund 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche den Besuchern alles bot, was sie von einer Messe erwarten dürfen.

Durch diesen Erfolg beflügelt, startete Ende März dieses Jahres die Zweitauflage bei bestem Frühlingswetter. Schon am ersten Tag zählte man rund 1000 Besucher im awn-Flagship-Store am Holstenkamp. In Spitzenzeiten tummelten sich dann bis zu 3000 Menschen vor Ort. Zu den Ausstellern zählten neben Bootshändlern, die diverse Trailerboote zeigten, auch Zubehör- und Ausrüstungslieferanten. Für das leibliche Wohl sorgten ein Suppen- und Bratwurststand, Janny’s Eiswagen und nicht zuletzt die Firma Tchibo, die die Besucher mit frischem Kaffee versorgte. Natürlich durften dabei auch das BOOTE-Showmobil und unser Delius-Klasing-Buchstand nicht fehlen.

Das BOOTE-Showmobil auf der Hamburg Boat Show by awn.Foto: A.W.Niemeyer
Das BOOTE-Showmobil auf der Hamburg Boat Show by awn.

Fasst man die Eindrücke der rund 60 Aussteller und der von uns befragten Besucher zusammen, lässt sich sagen, dass alle Anwesenden trotz der derzeit schwierigen Lage mit einer optimistischen Grundstimmung in die kommende Saison starten und insbesondere die „Family and Friends“-Atmosphäre der Hamburg Boat Show gelobt wurde. „Endlich kann man mal wieder echte Menschen sehen und seine Fragen direkt vor Ort klären“, kommentierte ein BOOTE-Leser. Andere Besucher sprachen gar, in Anspielung auf Steinkuhls Vornamen, von „Christopher’s Street Days“. Der Ausklang der Veranstaltung fand am Samstagabend auf einer Messeparty bei Freibier und Musik von DJ Serious statt.

Die dritte Hamburg Boat Show ist auch schon terminiert: 23. bis 25. März 2023.

Weitere Infos auf www.awn.de

Meistgelesene Artikel