Ribnitz-DamgartenEine Tote und acht Verletzte bei Sportboot-Unfall

Boote Redaktion

 · 25.08.2022

Ribnitz-Damgarten: Eine Tote und acht Verletzte bei Sportboot-UnfallFoto: Freiwillige Feuerwehr Ribnitz-Damgarten

Auf dem Saaler Bodden stießen in der vergangenen Woche zwei Motorboote zusammen. Die Hintergründe des Unfalles sind noch unklar und Gegenstand von Ermittlungen.

Am Abend des 17. August ging bei der Feuerwehr Ribnitz-Damgarten ein Notruf ein, dass Personen im Wasser treiben. Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei Boote unweit des Hafens zusammengestoßen waren, weitere Rettungskräfte der DLRG und Feuerwehren wurden zu Land und zu Wasser alarmiert.

Den ersten Erkenntnissen zufolge war ein etwa 6 Meter langes Metall-Angelboot mit etwa 100 PS mit hoher Geschwindigkeit seitlich auf ein langsames oder still liegendes Kajütboot mit Kunststoffrumpf geprallt. Sowohl die drei Personen im Metall-Boot als auch die sechs Personen im getroffenen Fahrzeug wurden verletzt, zum Teil schwer. Für eine 66-jährige Frau kam jede Hilfe zu spät, sie starb trotz Reanimierungs-Versuchen.

Wie es genau zum dem Unfall kam ist noch nicht geklärt, die Staatsanwaltschaft Stralsund hat Ermittlungen eingeleitet. Keine der am Unfall beteiligten Personen ist bislang vernehmungsfähig. Es gibt Hinweise darauf, dass das Angelboot mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, Alkohol soll jedoch nicht im Spiel gewesen sein. Das andere Boot war möglicherweise nicht ausreichend beleuchtet. Ein Gutachter soll die Ursachen klären, gegen den 56-jährigen Fahrer aus München des hochmotorisierten Metallbootes wird laut NDR wegen fahrlässiger Tötung und Gefährdung des Schiffsverkehrs ermittelt.

Das etwa 100 PS starke Angelboot mit MetallrumpfFoto: Freiwillige Feuerwehr Ribnitz-Damgarten
Das etwa 100 PS starke Angelboot mit Metallrumpf

Auf den Bildern der Freiwilligen Feuerwehr Ribnitz-Damgarten ist zu sehen, dass das Kunststoffboot seitlich getroffen wurde und große Teile des Decksaufbaus abgerissen wurden.

Beide Boote wurden in den Hafen von Ribnitz-Damgarten geschleppt, der Sachschaden wird auf 15.000 bis 20.000 Euro geschätzt.

Bergung des Kajütbootes, an der Seite ist die Stelle des Aufpralls zu erkennen.Foto: Freiwillige Feuerwehr Ribnitz-Damgarten
Bergung des Kajütbootes, an der Seite ist die Stelle des Aufpralls zu erkennen.

Meistgelesene Artikel