Ahnenkult

Unbekannt

 · 31.08.2009

AhnenkultFoto: Morten Strauch

Hier fühlt sich der Speedbegeisterte richtig wohl. Strammer Schalensitz, Sportlenkrad und Zweihebelschaltung geben der Sea Ray 22 Pachanga ein echts Rennboot-Feeling. Beim Teste überzeugte die 7,32 m lange Jubiläumsausgabe unsere BOOTE Crew.

  BeschreibungFoto: Morten Strauch
Beschreibung

Was macht eine renommierte Werft, wenn sie ein 50-jähriges Jubiläum feiert? Sie konstruiert ein Geburtstagsmodell.

Bei Sea Ray heißt die Sonderedition 22 Pachanga, eine überarbeitete Version der Pachanga von 1986. Ein Boot, das nicht nur optisch auffällt, sondern auch mit Speed.

Fünf Personen finden im tief liegenden Cockpit ihre Plätze. Für den Badespaß sind Plattform und Leiter vorhanden, für die Übernachtung ohne großen Komfort eine Schlupfkabine.

Auf dem Landweg kann man das gut 7 m lange und 2,54 m breite Sondermodell mit 3,5-t-Trailer und Geländewagen oder SUV problemlos schleppen.

Beim Fahrgebiet geht die Werft auf Nummer sicher und empfiehlt das Boot für küstennahe Gewässer (CE-Kategorie C).

Datenblatt 22 PachangaWerft:Sea RayCE-Kategorie:CVerdrängung:2.351 kgTyp:GleiterRumpf und Deck:KunststoffLänge:7,32 mBreite:2,54 mTestmotor:Mercury Cruiser 496 MAG HO 317 kW (431 PS), mit Bravo-Three-Antrieb und DoppelpropellerPreis:87.000 €

Downloads:
Download

Meistgelesene Artikel