Solar-KatamaranFernando Alonso berichtet über seine neue Sunreef 60 ECO

Tobias Frauen

 · 26.09.2022

Solar-Katamaran: Fernando Alonso berichtet über seine neue Sunreef 60 ECOFoto: Screenshot BOOTE EXCLUSIV

Der frühere Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso freut sich auf seine neue Motoryacht. Im Interview erzählt er, was er geordert hat und wo er damit unterwegs sein möchte.

Noch muss sich Fernando Alonso bis etwa Februar gedulden. Dann erst soll seine neue Sunreef 60 ECO fertig sein und ausgeliefert werden. Und auch bei der Überführungsfahrt in Alonsos Heimat Monaco wird der Spanier wohl nicht dabei sein - der Trip von Danzig aus über die Ost- und Nordsee überlässt er lieber seinem Kapitän.

Doch ab dann soll der Katamaran für Fernando Alonso zum Rückzugspunkt und zum Gegenpol zu seinem Rennfahrer-Job werden. Denn der 60-Fußer ist relativ gemächlich unterwegs - und fährt komplett lautlos. “Mein Leben ist so schnell und wir reisen ständig um die Welt und mit einem Formel-1-Auto sind wir immer auf Höchstgeschwindigkeit”, berichtet Alonso im Gespräch mit Martin Hager, Chefredakteur unseres Schwester-Magazins BOOTE EXCLUSIV. “Und wenn man frei hat, möchte man das komplette Gegenteil.”

Verlagssonderveröffentlichung

Das Besondere an der Sunreef 60 ECO sind die Solarpanels, die nicht horizontal auf den Aufbaubauten eingebaut sind, sondern vertikal auf den Seiten des Rumpfes. Dort sind sie in die Außenhaut einlaminiert. Diese Position bedeutet nur rund 20% weniger Effizienz als normal, bei reflektierenden Wasseroberflächen sogar noch weniger. Sechs Stunden kann der Katamaran damit lautlos mit E-Antrieb unterwegs sein - genug für die ersten geplanten Tages-Törns von Fernando Alonso im Mittelmeerraum.

Doch später will der Formel-1-Weltmeister von 2005 und 2006 auch selber das Steuer übernehmen. Er plant, einen entsprechenden Kurs zu machen und dann auch selber zu navigieren.

Meistgelesene Artikel