Floßhafen Aschaffenburg Floßhafen Aschaffenburg
Clubs

Club-Jubiläen an Main, Rhein und Weser

Ingrid Bardenheuer am 19.08.2011

50 Jahre: Gefeiert wird beim MWC Aschaffenburg, beim MBC Karlsruhe und beim WMYC Dortmund (mit Vereinsgelände an der Weser). Herzlichen Glückwunsch!

Floßhafen Aschaffenburg

Aschaffenburg: Im Floßhafen sind mehrere Motorbootclubs zu Hause, darunter der MWCA.

Die Anfänge des Motorboot- und Wasserskiclubs Aschaffenburg wären ohne die „Määkuh“ wohl nur halb so urig. Auf dem alten Kettenschiff, das einst am Mainufer unterhalb des Aschaffenburger Schlosses lag, fand 1961 die Gründungsveranstaltung des MWCA statt; zudem diente die „Määkuh“ als erstes Vereinsheim. „Der Beginn eines leidenschaftlichen und ereignisreichen Vereinslebens nahm seinen Lauf“, heißt es in der Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Clubs. Im Juni feierte der MWCA drei Tage lang sein Jubiläum. Mittlerweile hat das Clubschiff „FS Johannisburg“ die „Määkuh“ beerbt, auch die Hafenausstattung ist längst auf modernem Stand. Sitz des MWCA ist der Aschaffenburger Floßhafen (Main-km 87 RU).

Und noch ein goldenes Jubiläum: Der MBC Karlsruhe wurde gleichfalls 50 Jahre jung. Über 40 Crews liefen am ersten Juliwochenende den Maxauer Hafen (Rhein-km 363 RU) an, um zu gratulieren und zu feiern. Am Freitagabend folgte auf Musik und Tanz ein Feuerwerk. Höhepunkt am Samstag war der Gala-Abend mit etwa 450 Gästen, unter ihnen DMYV-Präsident Winfried Röcker und Manfred Gäng, Präsident des DMYV-Landesverbandes Motorbootsport BW. Auch sonntags hatte der Club ein Festprogramm organisiert. Tolle Idee: Dank Tombola-Einnahmen und Sponsoring gingen zwei Trekkingboote an die örtliche Jugendfeuerwehr.

Ebenfalls vor 50 Jahren gründeten Dortmunder Wassersport-Enthusiasten einen Verein, den Westfälischen Motor Yacht Club Dortmund. Auf dem vereinseigenen Hafengelände (Weser-km 175 LU) wurde das Jubiläum im Juni ausgiebig gefeiert. Hans-Dieter Sudmann, 1. DMYV-Vizepräsident und Präsident des DMYV-Landesverbandes NW, sprach in seinem Grußvortrag die geplante WSV-Reform an, von der auch der WMYC betroffen ist (siehe die Website www.stoppt-die-reform.de des DMYV).
 

Ingrid Bardenheuer am 19.08.2011