Matthias Bähr Matthias Bähr
Interviews

Zehn Tage im Herbst

Christian Tiedt am 23.03.2011

Zum 10. Jubiläum wird die Boot und Fun Berlin 2011 erstmals auf zehn Tage verlängert. Wir sprachen mit Messegründer und Geschäftsführer Matthias Bähr.

Matthias Bähr

Matthias Bähr, Geschäftsführer der Messewelten GmbH und Gründer der Boot und Fun Berlin.

BOOTE: Matthias Bähr, die Berliner Bootsmesse ist nach ihrer Neugründung 2002 in Rekordzeit von einer regionalen Boot-Schau mit nur zwei Hallen zu einer der vier großen Wassersport-Ausstellungen in Deutschland mit derzeit 13 Hallen gewachsen. Und jetzt kommt die Erweiterung?

Matthias Bähr: Wir werden in der Tat erweitern. Und zwar die Laufzeit der Messe von zuletzt fünf Tagen auf das Doppelte. „10 Jahre – 10 Tage“ lautet das Motto der Jubiläumsausgabe 2011 der Boot und Fun Berlin. Sie wird am Freitag, 18. November, mit der langen Gala-Nacht der Boote eröffnet und dauert bis Sonntag, 27. November.

BOOTE: Aus welchem Grund? Andernorts wird wegen geringerer Besucherzahlen unter der Woche über kürzere Ausstellungsdauer nachgedacht.

Matthias Bähr: Das Jubiläum ist ein guter Anlass. In erster Linie kommen wir aber damit Wünschen aus der Branche nach, vor allem von Bootshändlern und Werften, für die sich die hohen Transportkosten nicht rechnen, wenn sie ihre Yachten potenziellen Kunden nur fünf Tage zeigen können.

BOOTE: Was versprechen Sie sich selbst von der „doppelten“ Boot und Fun?

Matthias Bähr: Nach zehn Jahren bietet sich uns die historische Chance, endgültig das Image einer Regionalmesse loszuwerden. Dies wird uns mehr Besucher weit über Europas größtes Binnenrevier hinaus bescheren. 

Christian Tiedt am 23.03.2011