Interboot 2018 Interboot 2018

Messe-Rückblick: Interboot

Motorboote im Trend

Franziska Heyden, Ingrid Bardenheuer am 05.10.2018

Glitzerndes Wasser, glänzende Boote und jede Menge Action standen bei der 57. Auflage der Interboot im Mittelpunkt

Die 57. Auflage der Interboot endete mit einem soliden Ergebnis: insgesamt 86 500 Besucher an neun Messetagen (2017: 86 400). 474 Aussteller hatten in acht Hallen ein breites Angebot präsentiert.

"Vor allem die Motorbootaussteller verzeichneten zahlreiche Geschäftsabschlüsse und erwarten ein gutes Nachmessegeschäft", meinte Projektleiter Dirk Kreidenweiß.

Ein Anziehungspunkt war das Mitmach-Areal in Halle B1, wo im neuen SUP Testbecken Paddelversuche und auf der stehenden Welle Surf-Erfahrungen gemacht wurden. Rasant und spritzig unterwegs waren die Fahrer der Motosurf-Demorennen auf dem Bodensee. Spätsommergefühle weckte auch der Messe-See, wo Wakeboarding und Schnuppersegeln bei bestem Wetter auf dem Programm standen. 

Interboot 2018

Messestand Delius Klasing / BOOTE

Ein positives Resümee zog auch Peter Nürnberger, Europe Marine: "Unser Verkaufsziel für die Messe war bereits am Samstag erfüllt. Bedingt durch die jetzt geltenden Strafzölle auf US-Produkte ist die Auftragslage für unser deutsches Viper-Produkt entsprechend gestiegen."

Sonja Meichle, Ultramarin, Meichle + Mohr Marina kommentierte: "Besonders bei den Booten haben wir gute Gespräche geführt, gute Kontakte geknüpft und auch Aufträge schreiben können. Der Bekleidungs- und Zubehörbereich schwächelte hingegen."

Sonne, Boote und Bodensee – der Interboot-Hafen war mit seinen rund 100 Wasserfahrzeugen ein Anziehungspunkt an der Friedrichshafener Uferpromenade. Auch als Startpunkt für Regatten und Rennen sowie für zahlreiche Testfahrten erfreute sich der Messe-Standort am Bodenseeufer großer Beliebtheit. 

Nächste Interboot: 21.–29. September 2019. www.interboot.de

Franziska Heyden, Ingrid Bardenheuer am 05.10.2018