Flipper 760 DCFoto: Kari Wilén / Finnboat

MotorbooteFlipper 760 DC

Sebastian Gollasch  

6.3.2013, Lesezeit: 1 Minute

Mit der neuen 760 Daycruiser schließt Flipper die 7-m-Lücke in der Modellpalette. Der sportliche finnische Gleiter wurde von Espen Thorup entworfen.

Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
Flipper 760 DC
  Die neue Flipper 760 DCFoto: Kari Wilén / Finnboat
Die neue Flipper 760 DC
  Die neue Flipper 760 DCFoto: Kari Wilén / Finnboat
Die neue Flipper 760 DC

Die große Schwester der 670 DC trägt unverkennbar die Flipper 760 DC Handschrift des Designers Espen Thorup. Was vorn am Bug von außen wie schwarz lackierte Flächen ausschaut, entpuppt sich von innen als getönnte Fensterflächen, welche die Schlupfkabine im Vorschiff mit Licht versorgen. Am Steuerstand, der Schaltzentrale, befindet sich alles Wichtige in Griffweite. Navigations- und Motorinstrumente sind zentral und reflektionsarm angebracht. Beide kann der Skipper sitzend wie auch stehend gut einsehen. Eine hydraulische Lenkung, Scheibenwischer und die Teak-Fußbodenflächen gehören zur Serienausstattung. Gaskocher und Bugstrahlruder kosten Aufpreis. An den 7,58 m langen Daycruiser aus Kuopio werden Außenborder von 200 bis maximal 350 PS Leistung angehängt. Das Gewicht mit Motor wird mit 1700 kg angegeben. Sieben Personen sind an Bord des CE-Kategorie-C-Bootes zugelassen.