Mastercraft X-StarFoto: Mastercraft

MotorbooteMastercraft X-Star

Christian Tiedt 

5.3.2012, Lesezeit: 1 Minute

Die X-Star ist eine Ikone des Wakeboard-Szene. Jetzt hat Mastercraft das Boot nach 14 Jahren neu aufgelegt, größer, stärker und noch raffinierter.

Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Foto: Mastercraft
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star
Die neue Mastercraft X-Star

Man hat sich viel Zeit gelassen bei den Bootsbauern im US-Bundesstaat Tennessee: 1996 kam das Original der Mastercraft X-Star auf den Markt und entwickelte sich in der Wakeboard-Szene schnell zu einer festen Größe und vielleicht zum gefragtesten Boot überhaupt. Da war klar, dass die Neuauflage mehr benötigen wurde, als ein einfachen Facelifting, um den hohen Erwartungen der Fans zu entsprechen.

Das Ergebnis begeistert, selbst wenn man keine Beziehung zum Wakeboarden hat: Die neue X-Star ist nicht nur durchdesignt bis zum letzten Nadelstich, sondern kann auch mit mehr Platz und Power aufwarten, damit das 7,32 m lange Boot als Sportgerät und schwimmende Lounge überzeugen kann. Bigger, better, nennt man das in Amerika. 15 Personen finden maximal Platz an Bord des Bowriders. Die genaue Motorisierung ist bislang nur vorläufig festgelegt, der Einbaubenziner der X-Star dürfte aber um die 500 PS haben.