Neuheit: Jetten Beach 45 - Da steckt ’ne Menge drinFoto: Alberto Cocchi

MotorbooteNeuheit: Jetten Beach 45 - Da steckt ’ne Menge drin

 

22.10.2016, Lesezeit: 2 Minuten

Beach: Der Name ist Programm. „Wenn wir dem Eigner und seinen Gästen das Gefühl geben, direkt am Strand zu sitzen, haben wir alles richtig gemacht”, sagt Petra Jetten

„I proudly present …“ Petra Jetten ist stolz und glücklich, dass das erste Boot der neuen Beach-Baureihe im Wasser zu sehen ist. "Da steckt eine Menge Arbeit und Herzblut drin", schreibt die Verantwortliche für PR und Marketing bei Jetten Shipyard allen, die es wissen müssen. Wissenswert ist für sie auch, dass die Beach 45 komplett auf Superyachtniveau gebaut ist. Verantwortlich dafür sind Cor. D. Rover und die Naval Architects von Van Oossa­­nen, die in der Welt der großen Yachten (fast) jeder kennt. Jetten setzt sich neue Ziele und will diese mit der Umbenennung von Jetten Yachting in Jetten Shipyard unterstreichen.
Die Typenbezeichnung Beach steht für Faulenzen, Wohlfühlen und Sicherheit an Bord. Man will das Strandhausgefühl aufs Boot bringen. Helfen sollen dabei große Fensterflächen, ein Schiebedach und die versenkbare Scheibe zwischen Salonsofa und Cockpit. Auch den Vorteil, dass sich der Privatstrand mit zwei 600 PS starken Dieselmotoren in der „Sandburg“ zügig (20 kn) bewegen lässt, will Petra Jetten nicht verschweigen. Bei der Raumaufteilung und Inneneinrichtung ist der Eigner gefragt – was die Möbel, Stoffe und Hölzer angeht, hat er freie Auswahl.

Werft Jetten Shipyard/NL
Typ Jetten Beach 45
CE-Kategorie A
Länge über alles 13,55 m
Breite 4,50 m
Gewicht 17,4 t