Princess S 65: Neuvorstellung - Die neue S-Klasse aus Großbritannien: Princess S 65Foto: Princess Yachts

MotorbootePrincess S 65: Neuvorstellung - Die neue S-Klasse aus Großbritannien: Princess S 65

 

5.10.2015, Lesezeit: 2 Minuten

Zweitausend PS machen mobil: „best of British“ verspricht der Hersteller mit der neuen 22-Meter-Yacht. Die beiden Kraftpakete im Rumpf kommen allerdings von MAN...

Gesagt, getan: Fairline- und Sunseeker-Fans müssen jetzt ganz tapfer sein. Princess verkörpert in Sachen Herstellung, Handwerk, Technik und Design "the best of British". Das behauptet jedenfalls der Communications Manager der Yachtbauer. Die neue S65 will die großen Worte mit außergewöhnlichem Design und ebensolchen Fahreigenschaften in die Tat umsetzen. Tatsächlich hält der konventionelle Antrieb, der in der stärksten Version 2 x 1400 PS auf die Propeller wuppt, was die Linien des Designers versprechen. Im Klartext: die beiden Zwölfzylinder der MAN beschleunigen die S65 bei Bedarf auf 38 kn. Da sieht so manches Sportboot nur noch die "Rücklichter" oder die große Sonnenliege auf der Beiboot-Garage.

>>> Auf der Flybridge genießt man auf komfortablen Fahrerstühlen und bequemen Sofas die Freude am Fahren

Der Smut, dessen Reich hinter den Schiebetüren zum Salon beginnt, bleibt bei diesem Tempo arbeitslos. Zwei Schritte weiter vorn oder oben auf der Flybridge genießt man dabei auf komfortablen Fahrerstühlen und bequemen Sofas die Freude am Fahren. Eine Etage tiefer zeigen die mit Doppelbetten ausgestattete Eigner-Suite und VIP-Cabin, dass auch der Innenarchitekt einen guten Job gemacht hat. Standard sind drei separate Bäder und zwei "Jugendzimmer", in denen man getrennt schläft. Infos: www.princessyachts.com