Rinker Captiva 276 CCFoto: Morten Strauch

MotorbooteRinker Captiva 276 CC

 

31.5.2010, Lesezeit: 2 Minuten

Rinker Captiva 276 CC ist mit ihrem sportlichen und kontrastreichen Design nicht zu übersehen. Als „typisch amerikanische Vielfalt“ lässt sich die Modellpolitik unseres Testbootes Rinker 276 beschreiben: Je nach Geschmack ist es als Bowrider oder Kajütboot auf dem Markt.

  BeschreibungFoto: Morten Strauch
Beschreibung
  BeschreibungFoto: Morten Strauch
Beschreibung

Die Werft nimmt einen Rumpf und verkauft ihn, je nach Decksaufbau, als Bowrider (BR-Version) oder Kajütboot (CC-Version). So schlägt sie zwei Fliegen mit einer Klappe, denn in Amerika stehen die Bowrider hoch im Kurs, und die Europäer bevorzugen eher die Kabinen-Version, wie unser Testboot, die 276 CC.

Das CC steht für „Cuddy Cabin“, was man frei mit „Schlupfkabine“ übersetzen kann. So klein, wie das Wort suggeriert, fällt die Kabine bei der 276 jedoch nicht aus. Die Stehhöhe im Eingangsbereich beträgt etwa 1,40 m, die Sitzhöhe über der Koje 0,85 m, und die V-Koje besitzt eine Abmessung von 1,90 m x 1,95 m. Außerdem findet man unter Deck noch Chemietoilette und Schränke.

Der große Cockpit-Bereich mit seiner Wetbar und U-Sitzbank lädt zum Relaxen und Klönen ein. Partymachen ist mit der serienmäßigen Musikanlage ebenfalls angesagt. Damit die Sonnenanbeter nicht zu kurz kommen, installiert die Werft über dem Motorraum eine Liege.

Badelustige und Wasserskiläufer steigen über eine große Badeplattform in ihr Element. Kurz gesagt, die Rinker 276 ist ein Weekender mit einem großen „Spaßfaktor“. Bei einem Bootsgewicht von knapp 2600 kg benötigt der Trailerkapitän einen 3,5-t-Trailer und als Zugfahrzeug einen SUV oder Geländewagen.

Datenblatt Captiva 276 CCWerft:RinkerCE-Kategorie:CVerdrängung:2.572 kgTyp:GleiterRumpf und Deck:KunststoffLänge:8,81 mBreite:2,74 mTestmotor:Benzin-Innenborder, Typ Volvo Penta 5.7 GXi 239 kW (320 PS) mit Duoprop-AntriebPreis:78.129 €

Downloads:
Download