Test - Bavaria SR 41 HTFoto: Werft

MotorbooteTest - Bavaria SR 41 HT

Ralf Marquard  

28.6.2021, Lesezeit: 4 Minuten

Modell-Union: Seit der Übernahme von Bavaria Yachts hat die Werft zwei neue Motorboot-Modelle präsentiert. Die Bavaria SR41 HT vereint die Highlights von S-Line und R-Linie

Die Werft sagt zu ihrem neuen Modell: "Die Bavaria SR41 ist der Auftakt zu einer Motorbootlinie von Bavaria Yachts. Sie vereint dabei das Beste aus der sportlichen Bavaria S-Line und der Bavaria R-Line." Entworfen und konstruiert wurde das Boot in Teamarbeit mit Marco Casali von Too Design aus Italien und den Entwicklern von Bavaria Yachts.

Noch mehr Informationen? Den Test der Bavaria SR 41 HT mit technischen Daten und weiteren Bildern finden Sie in BOOTE-Ausgabe 07/2021 seit dem 16.06.2021 am Kiosk oder online im Delius Klasing-Shop.

Besonderen Wert legten die Konstrukteure auf ein komfortables Cockpit. Das zeigt sich hinter dem Fahrer- und Beifahrerplatz mit einer Wetbar an Steuerbord, die serienmäßig mit Waschbecken und Abdeckung ausgerüstet wird. Gegen Aufpreis bekommt man einen 80-l-Kühlschrank und einen Cerangrill. Vis-à-vis steht eine Sitz-Liege-Kombination mit Tisch. Eine ebensolche findet man als weiteres Highlight im Heck. Statt dieser Einheit kann sich der Eigner auch einen riesigen Staukasten installieren lassen. Dahinter sitzt die große Badeplattform, die man optional auch als Hydraulikausführung bekommt. Die Werft spendiert die Heckdusche ebenso wie die lange Badeleiter, die sich auch vom Wasser aus gut bedienen lässt, serienmäßig.

Den Unterdeckbereich erreicht man über eine gebogene Schiebetür eine und Treppe, der Kopfbereich wurde hier ex­tra großzügig ausgeführt. Den Salon schmückt eine Sitzeinheit mit Tisch und eine Pantry, an der sich gut kochen lässt. Weiter nach vorn schließt sich eine Kabine mit Doppelkoje (1,98 x 2,40 m) an.

Luxuskaltschaummatratzen, die den Komfort perfekt machen, stehen jedoch auf der Zubehörliste. Die vom Salon aus zugängliche Nass­zelle steht ebenso auf der Habenseite wie die in der mittigen Unterflurkabine. Letztere lässt sich neben der Niedergastreppe vom Salon aus betreten. In der Kabine steht das Doppelbett (1,65 x 2 m) quer zur Fahrtrichtung und hat im Kopfbereich eine lichte Höhe von knapp 0,90 m. Der Eingangsbereich wartet mit einer Stehhöhe von 1,96 m auf. Hier steht, von zwei Schränken flankiert, eine Sitzbank.

Nun aber wieder in den Salon, wo der Fahrstand steht: Der Fahrer nimmt auf einer 1 1/2-Personen-Sitzbank Platz. Der vordere Teil der Sitzbank lässt sich hochklappen, und man kann sich im Stehen anlehnen. So habe ich einen guten Blick durch die große Windschutzscheibe, die mit zwei Scheibenwischern und Defrosterdüsen ausgestattet ist. Wer zum Fahren hoch hinauswill, sprich, durch den Ausschnitt des geöffneten Sonnendachs schauen möchte, klappt unten am Sitz im Fußraum eine Stufe aus und stellt sich darauf.

Noch mehr Informationen? Den Test der Bavaria SR 41 HT mit technischen Daten und weiteren Bildern finden Sie in BOOTE-Ausgabe 07/2021 seit dem 16.06.2021 am Kiosk oder online im Delius Klasing-Shop.

Das An- und Ablegen geschieht bei unserem Testboot mithilfe eines Joy­sticksystems (Aufpreis) und ist einfach. Auf dem Main nehme ich dann die doppelte Einhebelschaltung, lasse die beiden Volvo-Penta-380-PS-Diesel in Standgas drehen und fahre mit gut 4,5 kn kursstabil durchs Wasser, das Gas kann ich bis auf gut 1000 U/min erhöhen, bevor die Heckwelle kräftig wird. Nun die Hebel ganz nach vorn, und bei etwa 2300 U/min beginnt die leichtfüßige Gleitfahrt. Wer in dieser Übergangssituation die Trimmklappen benutzt, spürt das an einem deutlich geringeren Buganheben. Richtung Vollgas kann man die Trimmklappen hochfahren und bringt die Bavaria mit dem Powertrimm in die richtige Lage. Wir erreichen maximale 38,5 kn, wirtschaftlich gleitet das Boot mit 26,4 kn, dann geht auch der Lautstärkepegel auf das maximal von BOOTE zugelassene Maß von 85 dB/A zurück. Die errechnete Reichweite liegt bei etwa 200 sm plus 15 % Reserve, was nicht zu üppig ist. Schnelle Fahrmanöver lassen sich mit der leichtgängigen Lenkung direkt dirigieren.

  In der Salonsitzecke ist man vor Blicken geschützt und kann seine Privatsphäre genießenFoto: Werft
In der Salonsitzecke ist man vor Blicken geschützt und kann seine Privatsphäre genießen
  In der Salonsitzecke ist man vor Blicken geschützt und kann seine Privatsphäre genießenFoto: Werft
In der Salonsitzecke ist man vor Blicken geschützt und kann seine Privatsphäre genießen

Die Motoren erreicht man über eine Klappe im Cockpitboden, den Abstieg erleichtert eine Leiter. Im Motorraum heißt es dann Kopf einziehen, um in alle Ecken zu gelangen. Die Leitungen sind sauber verlegt, die Diesel-
Reinigung übernehmen externe Filter, deren E-Alarm jedoch auf der Zubehörliste steht.

In puncto Sicherheitsausrüstung stehen Löschanlage, Handlenzpumpe und elektrische Bilgenpumpen bei den Pluspunkten.

Fazit
Die neue SR41 HT zeigt die bewährte Bavaria-DNA und bietet der Crew einen großzügigen und vielfältig nutzbaren Cockpitbereich. Mit den zwei Kabinen und gleicher Anzahl an Nasszellen hat sie ebenfalls unter Deck viel Komfort. In puncto Fahrleistung zeigt sie eine gute Performance und mit dem Joysticksystem eine Top-Manövrierfähigkeit.