FLIR Thermokamera FLIR Thermokamera
Bootsausrüstung

Spurensucher

Thomas Bock am 30.04.2011

Bislang waren Thermokameras, die Wärmequellen abbilden, den Profis vorbehalten. Jetzt bietet der Hersteller FLIR auch Modelle für Freizeitskipper an.

FLIR Thermokamera

Thermokamera von FLIR.

Wenn in dunkler Nacht ein Crew-Mitglied über Bord geht, ist die Suche oftmals sehr schwer. Leichter lassen sich verunglückte Personen mit einer Thermokamera orten. Diese Hilfsmittel standen bis vor Kurzem aber nur den Profi-Rettern und dem Militär zur Verfügung.

Mit den neuen Thermokameras von FLIR (Preise ab etwa 2000 Euro) steht diese Technik im handlich abgewandelten Format nun auch „zivilen Skippern“ zur Verfügung. Die Geräte der HM-Serie zeigen anhand der Wärmedifferenzen zwischen Umgebung und der Körpertemperatur der gesuchten Person deren Standort an und stellen die Situation als eine Art Schwarz-Weiß-Bild dar, das sich, je nach Kameratyp, sogar aufzeichnen lässt.

FLIR Thermokamera

Sucherbild einer Thermokamera.

Informationen: FLIR, Charles Petitweg 21, NL-4847 NW Breda, Tel. 0031-765-79 41 94

Thomas Bock am 30.04.2011