Titel Titel
Bootstests

Auffallend unauffällig

Peter Lässig am 31.05.2008

Alle Boote der Absolute-Werft beeindrucken durch eine sportlich-elegante Optik. So auch die Absolute 52. Geduckt wie eine Raubkatze, die gleich loslegen möchte: so präsentiert sie sich. Auffällig unauffällig eben.

Dass die italienische Absolute-Werft zu den innovativsten Bootsherstellern Europas gehört, hatten wir schon beim Fahrbericht der Absolute 47 (BOOTE 4/08) festgestellt. Aktuell baut die Werft Boote von 39 bis 56 Fuß Länge. Alle Modelle beeindrucken mit einer sehr sportlich-eleganten Optik.

Diesem Anspruch folgt auch die Absolute 52, die den Charme eines feinen Coupés verbreitet: auffallend unauffällig. Von vorn wirkt das Boot wie eine geduckte Raubkatze, die jeden Augenblick loslegen will. Diese Wirkung liegt am Hardtop, das im Verhältnis zur Bootsbreite sehr niedrig ausfällt. Damit der Open-Charakter des Bootes nicht verloren geht, sind Hardtop plus Schiebedach mit großen Glasfeldern versehen. Die Sitzgruppe am Ende des offenen Cockpits kann zu einer Sonnenliege gewandelt werden.

Der Clou: Mittels einer dreiteiligen Glasschiebetür wird das Cockpit zum abgeschlossenen Raum. In diesem „Séparée“ bleibt man wegen der verspiegelten Außenseite unbeobachtet. Also nicht nur ein Boot für den Süden, sondern auch für kühlere Zonen, wenn man die Klimaanlage mit Heizungsfunktion bestellt.

Peter Lässig am 31.05.2008