Titel Titel

Bootstest

Alles drin, alles dran

Willi Pickel am 30.04.2009

Die Trader 42 der englischen Tarquin Boat Company: Die Yacht, auf der nicht nachgerüstet werden muss. Ihre Ausstattung und Gestaltung lassen kaum einen Wunsch offen.

Seit der Gründung vor über 30 Jahren wurden bei der Tarquin Boat Company mehr als 600 Trader gefertigt. Heute reicht das Angebot der englischen Yachtbauer von 38 bis 75 Fuß.

Die Trader 42 ist ein aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) gefertigter Halbgleiter, der von dem Yachtdesigner Tony Castro entworfen wurde.Im Test zeigen sich auffällige Qualitäten zuerst in der technischen Konstruktion und in der erstklassigen Verarbeitung des Materials.

Direkt ins Auge fällt auch das Platzangebot der 13,30 m langen Trader. Wir fahren den mit zwei 380 PS starken Cummins-Diesel motorisierten Kreuzer auf dem Jjsselmeer und steigen dazu aufs Achterdeck.

Der Fahrstand mit Fahrer- und Beifahrersitz in Schalenform steht hier sprichwörtlich in der ersten Reihe. Alternativ dazu hat die Werft ein Sportdeck, eine Flybridge oder den Einbau eines zweiten (Innen-)Fahrstands im Programm.

Datenblatt Trader 42
Werft: Tarquin
CE-Kategorie: A
Verdrängung: 14.100 kg
Typ: Verdränger
Rumpf und Deck: Kunststoff
Länge: 13,30 m
Breite: 4,40 m
Testmotor: Cummins QSB 5,9/380 HD 279 kW (380 PS) bei 3000/min
Preis: 498.500 €
Willi Pickel am 30.04.2009