Titel Titel
Bootstests

Nimm drei

Peter Lässig am 30.06.2008

Die Boote der Key-Largo-Modelle erkennt man immer wieder an bautypischen Details. So auch das Sessa Key Largo 36: ein familientauglicher Edelrenner, angetrieben mit drei V8-Außenbordmotoren, wurde für Fahrten außerhalb von Küstengewässern konzipiert.

Sessa entwickelte sich im Laufe der Jahre zum Premium-Hersteller und überrascht stets mit Neuem. Derzeit baut die Werft in Italien sechzehn Modelle, vom Angelboot bis zur 65 Fuß langen Yacht. Dazwischen gibt es noch Cruiser und Deckboote, auch Key Largo genannt.

Das Merkmal aller Key-Largo-Modelle ist deren offene Bauweise, ein Steuerstand in Form einer Center-Konsole, eine Kabine unter dem erhöhten Vordeck und Außenbordmotoren als Antrieb.

Wir fahren das 11,50 m lange Flaggschiff Key Largo 36 mit drei V8-Außenbordmotoren, von denen jeder 350 PS auf die Kurbelwelle wuchtet. Das Boot ist für Fahrten außerhalb von Küstengewässern zertifiziert (CE „B“) und für 12 Personen zugelassen. Unter Deck können in zwei Kabinen vier Personen nächtigen, sich in einem separaten WC-Duschraum frisch machen und in einer kleinen Pantry Leckereien zubereiten.

Auf Deck ist achtern eine zusammenschiebbare Sitzgruppe angeordnet. In der Mitte steht eine Cockpitpantry hinter dem Fahrstand, und vorn breitet sich über das gesamte Vorschiff eine Sonnenliege aus. Die Baunummer 1 dient der Repräsentation und zu Show-Zwecken. Bis auf wenige nicht verrundete und unversiegelte Kunststoff-Schnittkanten leistete man sich bei der Verarbeitung keine Schwächen. Ansonsten sieht und spürt man das hohe Qualitätsniveau von Sessa.

Fahren und Manövrieren

Drei Außenborder am Heck, von denen der in der Mitte und an Steuerbord einen rechts drehenden Propeller und der an Backbord einen links drehenden Edelstahlpropeller auf der Welle hat, sollten eigentlich zum wendigen Manövrieren beitragen. Dazu: Drei Motoren und nur zwei Schaltungen heißt in langsamer Fahrt auf Knopfdruck entweder nur die äußeren Motoren oder nur den mittleren Motor ansteuern. Normal werden elektronisch auf dem linken Schalthebel der mittlere und Backbord- und mit dem rechten Hebel der Steuerbord-Motor angesteuert.

Datenblatt Key Largo 36
Werft: Sessa
CE-Kategorie: B
Rumpf und Deck:  Kunststoff
Länge: 11,5 m
Breite: 3,5 m
Testmotor:  3 x 350-PS-Yamaha-Außenbordern mit Edelstahlpropellern 
Preis: 332.314 €
Peter Lässig am 30.06.2008