Die Focus Power 36 Die Focus Power 36

Test: Cruiser

Freund der Familie

Ralf Marquard am 27.07.2021

Die neue Focus Power 36 bietet Komfort für die vierköpfige Crew und ist dank einer kräftigen Motorisierung sportlich unterwegs

Focus Motor Yachts ist ein niederländisches Unternehmen mit Sitz in Amsterdam. In BOOTE 11/2019 hatten wir bereits die kleine Schwester Focus Power 33 getestet. Das neueste Meisterstück: die Focus Power 36. Sie ist die überarbeitete Version der früheren Elan 35 (Produktion wurde ein­gestellt) und zeigt weiterhin die Handschrift des Designers Tony Castro.

Die Neue ist ein moderner Cruiser, der sich für längere Touren genauso gut eignet wie für sport­liche Weekend- und Badeausflüge. Sie bietet der Crew mit vier vollwertigen Kojen, Pantry, Sitzecke im Salon sowie einer kompletten Nasszelle den passenden Reisekomfort.

Die Focus Power 36

Fangen wir im Bug an: Dort steht eine etwas anders geschnittene und angeordnete Doppelkoje. An der Steuerbordseite hat der Designer zwei Stufe integriert, damit man einfacher ins Bett klettern kann. Die Polster haben eine bequeme Festigkeit und werden über Löcher in den Staukastendeckeln belüftet. Eine Tür neben dem Kabineneingang führt den Eigner direkt in die Nasszelle. Die anderen Mitreisenden betreten diesen Raum über einen Zugang direkt vom Salon aus. Im "Pflegebereich" gibt es ein zu öffnendes Bullauge, ein elektrisches Marine-WC, ein Waschbecken und einen herausziehbaren Duschkopf – der notwendige Bodenablauf liegt unter einer Gräting. Mit meinen 1,80 m Größe muss ich den Kopf leicht neigen, habe aber ansonsten gute Bewegungsfreiheit. Im Eingangsbereich der Unterflur­kabine kann ich aufrecht stehen; die Höhe über den bequemen und unterlüfteten Polstern fällt dagegen bauartbedingt deutlich geringer aus. Praktisch: die Durch­lüftungsmöglichkeit. Auf beiden Seiten (quer zur Fahrt­richtung) lassen sich die Bull­augen öffnen.

Noch mehr Informationen? Den Test der Focus Power 36 mit technischen Daten und weiteren Bildern finden Sie in BOOTE-Ausgabe 08/2021 seit dem 21.07.2021 am Kiosk oder online im Delius Klasing-Shop.

Seite 1 / 3
Ralf Marquard am 27.07.2021
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren