Parker 800 Cruiser Parker 800 Cruiser

Test: Cruiser

Parker 800 Cruiser

Ralf Marquard am 17.09.2021

Mit dem gewissen Spirit: Ein eleganter und sportlicher Cruiser, auf dem die Fahrgemeinschaft reichlich Komfort, Entspannung und Spaß findet

Gilt Ihre Leidenschaft Cruisern mit sportlichem Charakter, und sollten die um die 8 m lang sein sowie vier Personen beherbergen können, dann liegen Sie bei unserem Testboot, der Parker 800 Cruiser genau richtig.

Vor allem dann, wenn man ein Boot im Daycruiser-Look haben möchte, denn die Parker 800 hat diese typische Linienführung. Ebenfalls besonders auffällig beim Testboot: die blaue Rumpffarbe; sie ist jedoch nicht lackiert, sondern foliert. Die seidenmatte Oberfläche legt ein edles Outfit an den Tag.

Noch mehr Informationen? Den Test der Parker 800 Cruiser finden Sie mit weiteren Bildern und ausführlichen Bewertungen in BOOTE-Ausgabe 10/2021 seit dem 15.09.2021 am Kiosk oder online im Delius Klasing-Shop.

Die Art des gewünschten Reisekomforts bestimmt der Eigner mithilfe der Aus­­stattungsliste, mit der können zum nor­malen Standard praktische Pakete oder natürlich auch Einzeloptionen gewählt werden. Unser Testboot hat wichtige Wohn­details wie etwa Schränke in der vorderen Kabine, elektrisches Marine-WC, Vorhangpaket, Frisch­wasser-Dusche, Wal­las-Diesel­kocher, Kühl­schrank, Cabrio­verdeck, Bugpolster (Sonnenliege) und Landstrom mit an Bord. Damit kann die vierköpfige Familie schon für ein ausgedehntes Wochenende auf Tour gehen. Zum Übernachten stehen eine Doppelkoje im Bug und eine etwa 1,40 m breite Koje in der Unterflurkabine zur Verfügung. Er­reichen lässt sich die Kabine über eine Treppe, die eine Schiebetür mit Arretierung freigibt. Unten im Eingangsbereich an Steuerbord ist der Toilettenraum, der sich über eine Tür mit elegantem, aber sehr scharfkantigem Griff öffnen lässt. In der Nasszelle gibt es aus­reichend Bein- (sitzend) und genügend Kopffreiheit. Die Polster der Kojen fallen bootstypisch aus, und die Decken- und Seitenfenster lassen zusammen mit dem großen Fluchtluk ordentlich Tageslicht in die Kabine. In die Unterflurkabine, die Höhen zwischen 0,50 m und 0,82 m hat, kann man natürlich hineinkrabbeln.

Seite 1 / 3
Ralf Marquard am 17.09.2021
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren