Fountaine Pajot MY 37 Fountaine Pajot MY 37

Test: Fountaine Pajot MY 37

Keine halben Sachen - Teil 2

Peter Lässig am 08.05.2016

Wo auf einem gleich großen Einrumpfboot gerade mal zwei Kabinen und ein Bad mit Dusche und WC offeriert werden können, bietet eine MY37 bequem das Doppelte – vom Platzangebot im Salon im Cockpit, auf der Flybridge und auf dem Vordeck mal ganz abgesehen. Ohne die vierte Kabine kann man, wie auf dem Testboot, einen Rumpf allein für den Eigner nutzen, und da hält auch ein 50-Fuß großes Boot nicht dagegen!

Aber wo Licht ist, gibt es auch Schatten. Und der zeigt sich bei der MY37 nicht nur, wenn es um einen Liegeplatz geht.

Mit der Breite stößt man sprichwörtlich auch beim Transport über Land oder auf Binnenrevieren beim Sportbootschleusen an Grenzen. Daher findet man diese Boote eher auf Küstengewässern und in Marinas, die sich darauf eingestellt haben, und die zusehends auch mehr werden.

Was die Verarbeitung insbesondere beim Innenraum des Testbootes angeht, hat man bemerkt, dass die Werft das Boot mit "heißer Nadel gestrickt" hat, um den Pressetermin zu wahren. Hätte man nur diese MY37 gesehen, fiele die Wertung etwas enttäuschend aus. Aber die Werft hat das Potenzial und kann durchaus sehr gute Qualität liefern, was die großen Schwesterboote auf der Veranstaltung eindeutig beweisen.

Zudem hat die Werft versichert, dass auf dem Testboot noch etliches auf der Liste abzuhaken sei und man einiges ändern möchte.

Dazu zählen auch die Motorraum-Ansaugöffnungen auf "unserem" Boot, die beidseitig innen an den Cockpitdurchgängen zur Badeplattform angebracht sind. Sie plärren wie überlastete Lautsprecher den Gästen auf der Cockpitsitzbank das drehzahlabhängige Motorengeräusch in die Ohren. Das will niemand hören und verlangt nach Verlegung der Ansaugöffnungen an die Rumpfaußenwände. Denn dort gehören sie normalerweise hin, auch wenn sie dort das Empfinden des Designers stören.

Seite 2 / 3
Peter Lässig am 08.05.2016
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren