Fountaine Pajot MY 37 Fountaine Pajot MY 37

Test: Fountaine Pajot MY 37

Keine halben Sachen - Teil 3

Peter Lässig am 08.05.2016

Man könnte auf dem Testboot noch monieren, dass beide Steuerstände nicht so ausgestattet sind, wie man das sonst auf einem Motorboot erwartet, und dass man sowohl am Fahrstand im Salon als auch auf der Fly aufstehen muss, um Schalter zu betätigen. Denn diese stecken achtern im Salon über der Sitzgruppe im Elektrikpaneel. Die Standardmotorisierung bilden zwei Volvo-Penta-Dieselmotoren mit je 110 PS.

Wir fahren die stärkere Version, die ebenfalls ihre Leistungen mittels Wellenantrieben ins Wasser bringen.

Die Motoren stecken achtern in jedem Rumpf, und die Motorräume sind von oben über große Luken zugänglich. Der Einstieg ist mehr oder weniger bequem gestaltet und fordert vom Skipper ein wenig Sportlichkeit. In den Motorräumen kommt man an alles soweit komfortabel heran, was der täglichen Kontrolle und dem Service zugutekommt.

Die Werft stattet die MY37 fahrfertig aus und bietet auf einer gut bestückten Zubehörliste all das, was zur individuellen Gestaltung beiträgt sowie dem komfortablen Leben an Bord dient.

So ist unser Testboot mit einem festen Bimini über der Flybridge ausgestattet, was insbesondere lange Fahrten unter heißer Sonne begünstigt. Wem das feste Verdeck zu viel Schatten auf die Sonnenliegen wirft, der begibt sich einfach auf das ausladende Vordeck, man könnte auch "Veranda" dazu sagen. Was die Sicherheit angeht, überzeugen auf jeden Fall die Fahreigenschaften. Würde man im Übrigen die Anzahl der Haltegriffe erhöhen und ließe die Reling einen Tick höher ausfallen, hätte wohl auch niemand etwas dagegen.

Fazit

Wenn die Werft bei der MY37 den Verarbeitungsstandard liefert, den wir auf den großen Katamaranen gesehen haben, kann das Boot als "Sprungbrett in die Katamaran-Welt" dienen. Was verführt, ist das Platzangebot auf und unter Deck, das man sonst nur auf sehr viel größeren Einrumpfbooten wie bereits beschrieben vorfindet. Aber das sind ja nur halbe Boote, oder?

Datenblatt: Fountaine Pajot MY37

Werft: Fountaine Pajot
Typbezeichnung: Fountaine Pajot MY37
CE-Kategorie: B - Außerhalb von Küstengewässern
Material von Rumpf und Deck: Kunststoff
Länge (m): 11,00 m
Breite (m): 5,10 m
Verdrängung (kg): 8,90 t
Preis: 339.649,00 €
Seite 3 / 3
Peter Lässig am 08.05.2016
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren