X-Power 33 C X-Power 33 C

Test: Weekender

X-Power 33 C

Johannes Erdmann am 17.06.2021

Mit dem gewissen X-tra: Mit einem innovativen Weekender nimmt X-Yachts Kurs auf völlig neue Fahrwasser

Wer eine X-Yacht fährt, der tut das nicht unbedingt nur, weil es sich einfach irgendwann so ergeben hat. Eigner von X-Yachten sind Eigner aus Leidenschaft. Nicht selten spiegelt sich dies auch in den Bootsnamen wider, die fast alle eine Spielform des Buchstabens X enthalten, wie X-tasy, BoatoX, Xelebration. Viele X-Eigner wollen der Welt sagen, wie glücklich sie mit ihrem Schiff sind. Und sich für eine X zu entscheiden, hat viel­fäl­tige Gründe: Für den einen sind es die Segel­eigenschaften. Für den anderen ist es ein Life­style. Für wieder andere ist die Qualität der Grund. Denn X-Yachts – und da ist das Wortspiel wieder – geht in vielen Dingen bewusst die X-trameile, um gute Boote zu bauen.

Deshalb sind wir auch überaus gespannt, wie sich die erste X ohne Mast bewähren wird, als wir an einem sehr windigen Tag (4 bis 5 Beaufort) bei ruppiger See nach Arøsund in Dänemark fahren, um dort die neue X-Power 33C zu testen. Ein Boot, das einige Jahre zuvor schon kurz als HOC 33 auf dem Markt war, bis X-Yachts den schwedischen Bootsbauer aufkaufte und das Boot komplett überarbeitete, vom T-Top bis zur Motorisierung, um es an die Ansprüche von X-Yachts anzupassen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle befindet sich externer Inhalt, der aus Datenschutzgründen beim Laden der Seite nicht angezeigt wird. Mit einem Klick auf den nachfolgenden Button, können Sie den Inhalt aktivieren.

Mit der Anzeige des externen Inhalts können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Noch mehr Informationen? Den Test der X-Power 33 C mit technischen Daten und weiteren Bildern finden Sie in BOOTE-Ausgabe 07/2021 seit dem 16.06.2021 am Kiosk oder online im Delius Klasing-Shop.

Der erste Eindruck am Steg im dänischen Arøsund ist vielversprechend: ein schnittiges Design, sehr gefällige Linien und edles Finish. Der "Rote Baron" ist Baunummer 1 der neuen X-Power-Serie und die Rumpffarbe Rot ein willkommener Kontrast zum grauen Himmel, der uns begrüßt. Die Farbe ist angelehnt an die allererste X, die vor 40 Jahren die Werfthallen verlassen hat.

Seite 1 / 3
Johannes Erdmann am 17.06.2021
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren