Diver 300 Diver 300
Megayachten

10.000 Seemeilen ohne Zwischenstopp

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 23.08.2014

„Diver 300“: NC2 entwarf einen 91-Meter-Explorer mit viel Stauraum und Eisklasse. Die Reichweite: 10.700 Seemeilen, für echte Entdeckungsreisen.

Fotostrecke: Megayacht „Diver 300“ von NC2

Diver 300

„Diver 300“ von NC2

NC2, das neue Yachtdesign-Büro von Frank Neubelt und seinem Geschäftspartner Broder Hansen, zeigt mit dem "Diver 300" getauften Explorer-Projekt einen robusten Eisklasse-E1-Verdränger mit maskulinem Styling, der für einen erfahrenen Eigner entstehen soll. "Lange Reisen ohne Zwischenstopp  und Bunkermöglichkeiten in entlegene Regionen liegen auf der geplanten Reiseroute des Kunden, mit dem ich bereits eine Yacht realisierte", sagt Frank Neubelt. Zudem sollte die Yacht in drei Jahren geplant und gebaut werden können. Wie für Explorer üblich, bietet auch die 91 Meter lange "Diver 300" viel Stauraum für Land- und Wassertender.

Zwei Land Rover, ein Range Rover Sport, ein U-Boot und ein Hovercraft finden neben den vier Gästesuiten auf dem Hauptdeck Platz. Eine kurze Brücke verbindet das Helideck mit dem großen Eignerbereich inklusive Gym, Büro und Lounge. Der für 30 Personen ausgelegte Crewbereich liegt auf dem Unterdeck, das neben dem Maschinenraum viel Staufläche für Vorräte bietet. Die Reichweite des von einem dieselelektrischen Propulsions­system angetriebenen Explorers liegt mit 14 Knoten bei 10 700 Seemeilen. Eine auf Offshore-Versorger spezialisierte Werft in Norwegen fertigt den Rumpf, Aufträge für die Aufbauten und Endausrüstung werden noch vergeben.

DIE MELDUNG STAMMT AUS DER AKTUELLEN AUSGABE 4/2014 DES SUPERYACHT-MAGAZINS BOOTE EXCLUSIV, DIE ES JETZT IM HANDEL GIBT.

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 23.08.2014