Benetti F-125 Benetti F-125
Megayachten

F-125: Fast-Displacement von Benetti

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 15.02.2014

Die neue 38-m-Yacht schafft bei geringem Verbrauch Geschwindigkeiten bis 22 Knoten. Auf dem Vordeck sprudelt ein Jacuzzi, das Heck wird zum Beachclub.

Benetti F-125

Benettis zweites Modell in der Fast-Displacement-Linie: F-125.

Fotostrecke: F-125: Fact-Displacement von Benetti

F-125 nennt sich eine neue Erfindung der Benetti-Werft, die mit dem 38,10 Meter langen Halbgleiter das zweite Modell ihrer noch jungen Fast Displacement-Linie präsentiert. Neben der Class Range (sechs Halbgleiter-Modelle mit Längen zwischen 28 und 44 Metern) und der Custom-Abteilung (Großformate ab 45 Meter) zielt die Azimut-Benetti-Gruppe mit den schnellen Verdrängern auf potentielle Eigner, die laut Benetti-CEO Vincenzo Poerio auf der Suche nach schnellen, sparsamen und vielseitigen Yachten mit höchstem Komfort sind.

Für die Entwicklung der innovativen Rumpflinien nahmen sich die Werft-Ingenieure und Exterieur-Stylist Stefano Righini viel Zeit. Umfangreiche CFD- und Schlepptank-Untersuchungen waren nötig, bis die neue  Displacement to Planing-Rumpfform, kurz D2P, die gewünschten Eigenschaften besaß. Bei hohen Geschwindigkeiten soll sich der mit Wave Piercer-Bugwulst ausgestattete Rumpf sportlich und agil wie ein Gleiter benehmen, während bei niedrigen Geschwindigkeiten viel Wert auf ruhige und effiziente Fahrt gelegt wurde.

Zwei MTU-Aggregate versorgen Rolls Royce-Pods aus Kohlefasern, die sich über Joysticks steuern lassen und Geschindigkeiten von bis zu 22 Knoten ermöglichen. Das Designbüro Redman Whiteley Dixon entwarf drei sehr unterschiedliche Interieur-Varianten: "Sea", "Land" und "Air". 

DIESE MELDUNG STAMMT AUS DER AKTUELLEN AUSGABE 1/2014 DES SUPERYACHT-MAGAZINS BOOTE EXCLUSIV, DIE ES JETZT IM HANDEL GIBT.

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 15.02.2014