Maori 78 Maori 78
Megayachten

Maori 78: Dayboat mit radikalem Styling

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 11.01.2013

Retro machen Andere: Die neue Maori 78, Flaggschiff der sardischen Werft, gibt sich kompromisslos modern – Dank dem Styling von Nauta Design.

Maori 78

Maori 78: Das neue Flaggschiff der Werft

Fotostrecke: Maori 78

Maori ist eine Werft mit Standort in Olbia, die sich auf den Bau und die Entwicklung sportlicher Tender und Dayboats spezialisiert hat. Das jüngst vorgestellte Flaggschiff Maori 78 ist mit einer Länge von 23,61 Metern zwar nur bedingt für Tendergaragen geeignet, dürfte als radikal gestylter Tagestourer mit niedrigem Freibord, schnellen Linien und einem kraftvollen und auf Oberflächenpropeller abgestimmten Antriebskonzept jedoch eine große Zielgruppe ansprechen.

Das kompromisslos moderne Design stammt aus dem Mailänder Büro Nauta Design, die den Gleiter auch unter Deck gestalteten. Zwei Decksversionen – "Cabin" und "Open" – stehen dem Eigner zur Wahl. Das Interieur der 39 Tonnen leichten Komposit-Konstruktion verfügt über eine Gästekabine, eine davor gelegene großzügige Eignersuite und einen im Bug untergebrachten Crewbereich. Zwei 1345 Kilowatt starke MAN-Diesel sorgen für 30 Knoten Topspeed.

DIESE MELDUNG STAMMT AUS DER AKTUELLEN AUSGABE DES SUPERYACHT-MAGAZINS BOOTE EXCLUSIV.

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 11.01.2013