Taurus Taurus
Megayachten

„Taurus“: 50 Meter im Zeichen des Stiers

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 08.04.2015

Martialisch: Esen Yacht will das 50 Meter lange Mannerfelt-Design aus GFK laminieren und mit Karbon verstärken. 30 Knoten Topspeed sind geplant

Fotostrecke: 50-m-Entwurf „Taurus“ von Esen Yacht

Taurus

Moderne Kampfschiffe sehen ganz ähnlich aus: „Taurus“ von Esen Yacht

Esen Yacht ist eine 2009 gegründete und zur Tursen-Gruppe gehörende Werft mit Standort im türkischen Bodrum, die mit der 50 Meter langen "Taurus" ihr erstes Motoryacht-Projekt präsentiert. Das modern-martialische Styling des Gleiters order­ten die Yachtbauer beim Mannerfelt Design Team, das über viel Erfahrung mit schnell reisenden Yachten und sportlichen Rennwagen verfügt.

Die Yacht soll aus GFK mit Karbonverstärkungen entstehen und mit einer Vielzahl an Propulsions-Optionen angeboten werden. Das bevorzugte Antriebskonzept besteht aus drei Dieselaggregaten, die "Taurus" auf maximal 30 Knoten beschleunigen sollen. Exakte Zahlen lieferten die Esen-Yacht-Ingenieure bis dato zwar nicht, doch sollte es mit einer moderateren Fahrweise durchaus möglich sein, den Atlantik zu überqueren.

Die knapp 100 Quadratmeter große Eignersuite liegt, wie heute bei Formaten dieser Größe durchaus üblich, vorn auf dem Hauptdeck; die Crew sowie die übrigen Gäste bewohnen das Unterdeck. Der Salon wird von zwei großen Glasfronten flankiert, die sich elektrisch in Richtung Heck fahren lassen und so ein Maximum an Frischluftzufuhr im Salon ermöglichen. Die Brücke ähnelt mit ihrer Glasfront und den angedeuteten Brückennocks an ein Kreuzfahrtschiff, verleiht "Taurus" jedoch einen markanten Touch.

WEITERE NEUE PROJEKTE FINDEN SIE IN DER AKTUELLEN AUSGABE 2/2015 VON BOOTE-EXCLUSIV.

Martin Hager (BOOTE EXCLUSIV) am 08.04.2015