Kiel Classic 41 Kiel Classic 41
Neue Boote

Kiel Classic 41

Erich Bogadtke am 28.02.2011

Kiel Classic 41: Der Retro-Twindecker aus Brodersby ist die erste Hardtop-Yacht der Werft – und bietet von allem ein kleines bisschen mehr.

Kiel Classic 41

Retro kommt an: Kiel Classic 41, jetzt auch mit Hardtop.

Nicht jeder fängt mal klein an. Peter Neumann schon, jedenfalls als Bootsbauer. Enttäuscht von dem, was der Markt zu bieten hatte, präsentierte der renommierte Yacht-Fotograf den staunenden Besuchern der hanseboot Ende der Neunziger seine Idee vom perfekten Boot. Die war 9,10 m lang, erinnerte in ihren Formen stark an die Barkassen der Admiralität und erhielt wahrscheinlich auch deshalb den Namen Kiel Classic 27.

Die Idee, eine gelungene Synthese aus klassischen Formen und moderner Technik zu schaffen, fand viele Liebhaber und ermunterte das Neumann-Team, nach und nach eine ganze Kiel-Classic-Baureihe zu kreieren. Das neue Flaggschiff „der Kieler“ zeigt nicht nur in seinen Abmessungen echte Größe. Wie die kleinen Schwestern ein echter Backdecker, überzeugt die neue Kiel Classic 41 mit exzellenter Verarbeitungsqualität, Komfort und hausgemachter Sicherheit, die sich nicht zuletzt an den Rauwassereigenschaften und dem modernen Antriebssystem mit elektronisch gesteuerten Dieselmotoren und Duoprop-Z-Antrieben festmachen lässt.

Innen bietet die 13,77 m lange KC 41 Salon, Badezimmer, sowie Eigner- und Gästekabine. In Sachen Komfort bleibt kaum ein Wunsch offen. Ob der Fahrstand im Ruderhaus, oder – wie bei der Open-Top-Version – im offenen Cockpit steht, entscheidet der Eigner.

Erich Bogadtke am 28.02.2011